Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vallstedt punktet mit einer Niederlage
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vallstedt punktet mit einer Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.12.2017
Vallstedts Fabian Regier (2. von links) hat den Ball gespielt – und der flutscht dem Gegner aus Vechta durch die Finger. Quelle: Isabell Massel
Vallstedt

Die Regionalliga-Volleyballer von GW Vallstedt haben nach drei punktlosen Spielen wieder einen Zähler geholt. Ein Sieg gelang im Heimspiel gegen DJK Füchtel Vechta zwar nicht, das Abrutschen auf den Relegationsplatz haben sie aber verhindert. Der Tabellenpunkt reichte sogar, um auf den fünften Rang hochzuklettern.

GW Vallstedt – DJK Füchtel Vechta 2:3 (17:25, 25:22, 23:25, 25:13, 12:15). „Nach einem ziemlich verschlafenen Start fanden wir erst gegen Ende des ersten Satzes ins Spiel“, sagte GW-Spieler Torben Paetzold. „Zu viele individuelle Fehler in Annahme und Zuspiel sowie ein teils glückloser Block verhinderten einen absolut denkbaren glatten Sieg über unsere Gäste.“

Was die Vallstedter können, zeigten sie im vierten Satz. Sie drehten auf und dominierten in jedem Spielelement. Das gelang allerdings nur in diesem Durchgang. Die übrigen Sätze waren knapper. Und da im Volleyball auf einen Super-Satz oft ein schwerer Satz folgt, liefen die Vallstedter im Tie-Break von Beginn an einem Rückstand hinterher – und verloren.

„Insgesamt geht damit ein ordentliches erstes Regionalligajahr zu Ende“, bilanzierte Paetzold. Am 14. (in Giesen) und 20. Januar (gegen USC Braunschweig) kommen im nächsten Jahr gleich zwei harte Brocken auf den Aufsteiger zu, der weiterhin engagiert arbeiten muss. Denn: „Auch wenn wir uns in der oberen Tabellenhälfte befinden, ist der Klassenerhalt noch lange nicht sicher“, sagte Paetzold.

Von Matthias Press

So machte die Motto-Weihnachts-Party gleich noch mehr Spaß: Die Regionsoberliga-Handballer des MTV Peine feierten verkleidet als Panzerknacker, Förster oder Boxer ihren 30:25-Derby-Sieg im Top-Spiel gegen die SG Zweidorf/Bortfeld II. Mit ihrem dritten Sieg in Folge kletterten die Jahner auf Rang drei. Die SG ist nun Vierter.

19.12.2017
Sport Regional 2. Badminton-Bundesliga - Sieg mit schalem Beigeschmack

Der Jubel über den unerwarteten 4:3-Sieg des abstiegsgefährdeten VfB/SC Peine gegen den Zweitliga-Zweiten TSV Trittau II bekam einen schalen Beigeschmack. Denn Schlusslicht Blau-Weiß Solingen gewann völlig überraschend mit 6:1 beim Dritten TV Refrath II, weil der eine Rumpftruppe am Start hatte.

19.12.2017

Raus ohne Applaus: Vater Jahns Oberliga-Handballerinnen wurden in der dritten Runde des HVN-Pokals nach schwacher Leistung vom Landesligisten Wietze aus dem Wettbewerb gekegelt. Die Jahnerinnen verloren 28:37

18.12.2017