Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Vallstedt dreht mit Kampfgeist das Spiel

Volleyball-Regionalliga Vallstedt dreht mit Kampfgeist das Spiel

Den fünften Sieg im siebten Regionalliga-Saisonspiel holten sich die Volleyballer von Grün-Weiß Vallstedt. Und der war nicht einfach. Aber aufgrund ihres Kampfgeistes schafften sie es, die Begegnung nach zwei verlorenen Sätzen noch zu gewinnen.

Voriger Artikel
Tempospiel klappt gegen Bergen
Nächster Artikel
HSG Nord nutzt Jahns Schwächephase

Gelungener Block der Vallstedter Sebastian Kaletka und Torben Paetzold (hinten, von rechts) gegen den Oldenburger TB.

Quelle: Isabell Massel

Vechelde. Den fünften Sieg im siebten Regionalliga-Saisonspiel holten sich die Volleyballer von Grün-Weiß Vallstedt. Und der war nicht einfach. Aber aufgrund ihres Kampfgeistes schafften sie es, nach zwei verlorenen Sätzen die Begegnung noch zu gewinnen.

GW Vallstedt – Oldenburger TB 3:2 (20:25, 21:25, 25:18, 25:23, 15:10). Der Plan der Vallstedter, die junge Mannschaft der Gäste von Beginn an zu überrollen, ging nicht auf. Die Oldenburger – vergangene Saison noch wie die Vallstedter in der Oberliga am Start – waren sofort präsent, während bei den Gastgebern Abstimmungsprobleme und individuelle Fehler dazu führten, dass der erste Satz klar verloren ging.

Auch im zweiten Satz liefen die Grün-Weißen einem Rückstand hinterher. Allerdings deutete sich hier bereits eine Wende an. „Im Satzverlauf kämpften wir uns besser ins Spiel hinein und setzten zunehmend Akzente“, schilderte der Vallstedter Spieler Torben Paetzold. Für den Satzgewinn reichte das jedoch noch nicht.

„Belohnen konnten wir uns für die Leistungssteigerung erst im dritten Satz, der die Spielwende endgültig einläutete“, sagte Paetzold. Auch den vierten Satz holten sich die Vallstedter, und im Entscheidungssatz setzten sie sich relativ deutlich mit 15:10 durch.

„Insgesamt war es ein ordentliches Spiel, das aber wieder vermehrt von Abstimmungsproblemen gespickt war“, bilanzierte Paetzold und warnte angesichts der bisher glänzend verlaufenen Saison vor Euphorie: „Erwartungstechnisch sollten wir uns wieder darauf besinnen, dass wir als Aufsteiger gegen den Abstieg kämpfen.“

Von Matthias Press

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.