Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Vallstedt/Vechelde siegt mit starkem Küken und starken Aufschlägen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Vallstedt/Vechelde siegt mit starkem Küken und starken Aufschlägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 22.11.2018
Die Jüngste im Team überzeugte als Zuspielerin: Merle Adam (r.) besiegt mit Vechelde/Vallstedt den MTV Braunschweig II. Quelle: Saltzmann
Vechelde

Matchball nach nur 55 Minuten: Mit einem klaren 3:0-Sieg gegen den abstiegsgefährdeten MTV Braunschweig II haben die Landesliga-Volleyballerinnen der VSG Vallstedt/Vechelde Platz drei erobert. Starke Aufgaben schlugen Nathalie Schlagner und Julia Jasiewicz – auch schon zuvor gegen Spitzenreiter MTV Gifhorn. Zur Überraschung reichte es trotzdem nicht.

VSG Vallstedt/VecheldeMTV Gifhorn 1:3 (25:23, 15:25, 20:25, 14:25). Gegen den Spitzenreiter verkaufte sich die VSG gut und erspielte sich auch dank einer druckvollen Angabenserie von Nathalie Schlagner eine 1:0-Satzführung. Doch während sich die Gifhornerinnen danach steigerten, baute die VSG ab. „Unsere im Laufe des Spiels immer schwächer werdende Annahmeleistung verhinderte einen Punktgewinn“, stellte VSG-Spielerin Jennifer Korth fest.

Dank ihrer starken Angaben ließen Nathalie Schlagner und Julia Jasiewicz im dritten Durchgang zwar noch einmal Hoffnung aufkeimen – „aber leider nur kurzfristig“, bedauerte Korth.

VSG Vallstedt/VecheldeMTV Braunschweig II 3:0 (25:12, 25:13, 25:17). Ein Pflichtsieg im Eiltempo: In lediglich 55 Minuten fegte die VSG den Tabellenvorletzten aus der Halle. „Das Spiel gestaltete sich einfacher als erwartet, denn der Gegner schenkte uns die Punkte reihenweise“, stellte VSG-Spielerin Jennifer Korth fest.

Doch auch die VSG trug zum klaren Sieg aktiv bei, so glückte Julia Jasiewicz in Durchgang zwei eine Zehn-Punkte-Angabenserie. VSG-Trainer Jürgen Ehlers nutzte die hohe Führung, um reichlich zu wechseln und testete Youngster Merle Adam sogar noch als Außenangreiferin – und die Jugendspielerin hatte sich ein Sonderlob ihrer Teamkollegin Jennifer Korth verdient: „Unser Küken hat zunächst eine tolle Leistung auf der Zuspiel/Diagonalposition abgeliefert, aber dann auch auf der Außenposition überzeugt“, lobte sie.

Von Christian Meyer

Was für ein kurioser Spielverlauf! Einen 8:11-Rückstand drehten Edemissens Regionsliga-Handballerinnen im Derby gegen den TSV Bildung Peine noch in einen 21:11-Sieg. In den letzten 21 Minuten der zweiten Halbzeit gestattete die HSG Nord dem Schlusslicht kein einziges Tor mehr.

22.11.2018

Der MTV Vechelde hat mit einem Sieg im Gemeindederby den den 2. Tabellenplatz in der Volleyball-Landesliga der Männer gesichert, auf dem er für die Aufstiegsregelagtion qualifiziert wären. Die Vallstedter gewannen immerhin ihr anderes Heimspiel – und ließen damit die VG Ilsede einen Punkt hinter sich, die aus zwei Heimspielen nur einen Punkt holte.

22.11.2018

Auf zwei Punkte hatten sie gehofft, sogar drei wurden es: Tischtennis-Landesligist Arminia Vechelde ist durch den 8:8-Krimi gegen Torpedo Göttingen II und den 9:4-Triumph bei den Tischtennis-Freunden Wolfsburg auf Platz drei geklettert – als Aufsteiger! Jan Fichtner drehte sogar mit geliehenem Schläger auf und gewann drei von vier Einzeln.

21.11.2018