Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional VSG unter Druck: „Wir müssen punkten“
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional VSG unter Druck: „Wir müssen punkten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 13.01.2018
Für die abstiegsgefährdete VSG Stederdorf/Stederdorf ist die erste Partie in 2018 gleich eine ganz wichtige. Quelle: Büchler
Anzeige
Stederdorf

Viel vorgenommen für die Auftaktbegegnung im neuen Jahr haben sich die abstiegsgefährdeten Verbandsliga-Volleyballerinnen der VSG Stederdorf/Wipshausen. Beim Tabellenfünften in Thiede soll unbedingt gepunktet werden.

TSV Thiede – VSG Stederdorf/Wipshausen (Sonntag, 11 Uhr). Das erste Spiel in 2018 sei gleich ein ganz wichtiges, betont VSG-Coach Ulrich Herrmann. Das sieht Kapitänin Vivien Wagner genauso. Lange Durststrecken dürfe sich ihr Team angesichts der prekären Tabellensituation nicht mehr erlauben. „Wir benötigen jeden Punkt für den Klassenerhalt – und deswegen werden wir in Thiede auch um jeden Ball kämpfen“, versichert Wagner.

Zwar verlor die VSG das Hinspiel mit 1:3, dennoch blickt Wagner der kommenden Partie zuversichtlich entgegen. „Am Sonntag liegt für uns auf jeden Fall etwas drin, denn im Hinspiel haben wir nicht unsere beste Leistung gezeigt. Wir haben damals zu viele Fehler gemacht und auch zu wenig Druck aufgebaut“, erklärt Wagner, deren Team zuletzt im Training den Fokus auf das Zuspiel und den Mittelangriff legte. Denn bei der 2:3-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg im Dezember habe es noch einige Abstimmungsschwierigkeiten gegeben, konstatiert Wagner.

Dennoch: „Wir müssen direkt die erste Chance im neuen Jahr nutzen, um Punkte mitzunehmen“, fordert Stederdorfs Trainer Ulrich Herrmann, der beim TSV Thiede lediglich auf Libera Svenja Conrad (Entzündung) verzichten muss.

Von Redaktion

Die Auftaktspiele in 2018 habe es für die Nachwuchs-Handballer des MTV Groß Lafferde in sich – allesamt haben schwere Aufgaben zu lösen. Dabei haben sich vor allem die A-Junioren viel vorgenommen. Sie wollen am ersten Spieltag der Oberliga, zweithöchste Spielklasse nach der Bundesliga, die ersten beiden Zähler einfahren.

13.01.2018

Beim Tabellensiebten MTV Tostedt gastieren die Handballerinnen von Oberliga-Aufsteiger MTV Peine am Sonntag. Jahn-Coach Carsten Bührig traut seinem Team die ersten Auswärtspunkte zu. Doch dafür müsse Jahn Tostedts torgefährliche Schwestern Dorothee und Friederike Kröger bremsen.

12.01.2018

Wiedersehen mit Frank Pausewang: Mit Eintracht Braunschweigs Handballern stieg der Wendeburger in die Landesliga auf. Samstag trifft der Coach auf seinen Ex-Verein SG Zweidorf/Bortfeld und lobt das Top-Team in allen Tönen: „Der Angriff ist sehr druckvoll, die Abwehr spielt aggressiv und die Bank ist gut besetzt.“

12.01.2018
Anzeige