Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional VG Ilsede spielt bei heimschwacher GfL
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional VG Ilsede spielt bei heimschwacher GfL
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 17.12.2009
Anzeige

Nur ungern erinnern sich die Ilsederinnen an das Hinspiel. Nachdem sie die Chance eines Matchballes nicht genutzt hatten, verloren sie die Begegnung unglücklich mit 2:3. „Das ist eine der Begegnungen, die wir eigentlich hätten gewinnen müssen“, meint Betreuer Klaus Knicker rückblickend. Seine Mannschaft sei wieder einmal auf Augenhöhe gewesen, am Ende aber ohne Punkte aus der Halle gegangen. „Von solchen Spielen gab es in dieser Saison leider zu viele, deshalb sind wir in Abstiegsgefahr“, bedauert Knicker. Erst am vergangenen Wochenende gegen Cloppenburg war dies wieder einmal der Fall gewesen. „Wir waren mindestens gleichwertig und haben trotzdem verloren. Wir stecken den Kopf nicht in den Sand, wir kämpfen weiter“, betont der VG-Betreuer. Ein Sieg in Hannover würde die Stimmung und Hoffnung zum Jahresende natürlich steigern. „Die Vergangenheit hat gezeigt, dass wir mit GfL gut mithalten können“, erinnert sich Knicker an viele interessante Vergleiche zwischen beiden Vertretungen.

Optimistisch stimmt ihn, dass die Hannoveranerinnen acht ihrer zehn Punkte in der Fremde geholt haben. Zu Hause reichte es bislang nur zu einem Sieg. Die VG auswärts bislang aber auch noch keine Bäume ausgerissen, dafür aber bei Spitzenreiter Bremen-Horn und Bad Laer erstklassige Leistungen geboten.

„Nach der Niederlage gegen Cloppenburg ist die Situation im Abstiegskampf sehr schwierig. Wir haben schon vier Punkte Rückstand auf Emlichheim“, berichtet Klaus Knicker. Er hofft, dass sein Team jetzt locker aufspielt und nur noch von Spiel zu Spiel denkt. „Vielleicht sorgt diese Mentalität dafür, dass wir entspannter auftreten und uns nicht so sehr unter Druck setzen, weniger Fehler machen“, meint der VG-Betreuer. Personell kann Trainer Zeljko Popovic aus dem Vollen schöpfen, alle Akteurinnen sind fit.

bt

Laufen, sammeln, zählen, teilen: Exakt 6060 Euro haben die Hohenhamelner Realschüler bei ihrem ersten Sponsorenlauf eingenommen und die Hälfte ans Weltkinderhilfswerk Unicef gespendet. Damit wird das Projekt „Schulen für Afrika“ unterstützt.

17.12.2009

Eine kurze Anreise haben die Spieler aus Zweidorf und Bortfeld zu einem Urgestein der Oberliga. Seit Jahren sind die Celler Handballer im oberen Drittel der höchsten niedersächsischen Liga vertreten.

MTV Post Eintracht Celle – SG Zweidorf/Bortfeld.

17.12.2009
Sport Regional Tischtennis-Landesliga - Drei Punkte für Mehrum

Dem TSV Mehrum gelang mit drei Punkten ein versöhnlicher Abschluss einer verkorksten Hinrunde in der Tischtennis-Landesliga der Männer.

TSV Landolfshausen – TSV Mehrum 8:8 (32:35).

17.12.2009
Anzeige