Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Unter Druck: Jahn muss im Derby punkten

Handball-Regionsoberliga Männer: Unter Druck: Jahn muss im Derby punkten

Die Tabellenführung in der Handball-Regionsoberliga der Männer behaupten: Das hat sich die HSG Nord II zum Ziel für die Heimpartie gegen Hondelage gesetzt. Viel vorgenommen hat sich auch der MTV Peine für das Derby gegen den MTV Groß Lafferde II – er will erstmals in dieser Saison punkten.

Voriger Artikel
SG hofft auf eine reibungslose Saison
Nächster Artikel
Landes-Silber für Johanna Niebuhr

Wieder mit dabei: Sebastian Bank (am Ball) steht dem MTV Peine im Derby gegen den MTV Groß Lafferde II wieder zur Verfügung.

Quelle: Büchler

Kreis Peine. Die Tabellenführung in der Handball-Regionsoberliga behaupten: Das hat sich die HSG Nord II zum Ziel für die Heimpartie gegen Hondelage gesetzt. Viel vorgenommen hat sich auch der MTV Peine für das Derby gegen den MTV Groß Lafferde II – er will erstmals in dieser Saison punkten.

MTV VJ Peine – MTV Groß Lafferde II (Samstag, 18.30 Uhr). Zwei Spiele, kein Punkt – für die Jahner ist die Saison bislang nicht wie erhofft verlaufen. „Diesen Fehlstart wollten wir eigentlich vermeiden“, erklärt Jahn-Spieler Arne Schlüsche. Denn aufgrund der beiden Niederlagen stehe sein Team nun im Derby bereits unter Zugzwang. „Wir müssen gegen Lafferde zwingend punkten“, betont Schlüsche. Doch das werde alles andere als einfach. „Schließlich haben die Lafferder zuletzt souverän gewonnen, sodass sie mit viel Rückenwind bei uns auflaufen werden.“

Erschwerend hinzu kommt die weiterhin angespannte personelle Lage bei den Gastgebern: Zwar wird Sebastian Bank nach seinem Urlaub wieder ins Geschehen eingreifen, dafür fallen aber Florian Ziball und Timo Liepelt verletzungsbedingt aus – und auch Schlüsche selbst ist nicht dabei.

„Somit fehlen uns erneut die Wechseloptionen, was sich schon gegen Hondelage als großer Nachteil erwiesen hat. Gerade gegen Ende der Partien lässt dann doch die Kraft und Konzentration spürbar nach“, erläutert Schlüsche.

Aber trotz der Ausfälle geht Jahn durchaus hoffnungsvoll ins Derby. „Denn kämpferisch und spielerisch hat es in Hondelage eine Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Spiel gegeben – wenn es uns gelingt, daran anzuknüpfen, liegt für uns etwas drin gegen Lafferde“, sagt Schlüsche.

Aber auch die Gäste gehen ambitioniert in die Partie. „Ich bin zuversichtlich, dass wir gewinnen“, sagt Lafferdes Coach Eckhard Meyer. „Denn durch die A-Jugend-Spieler, die im Sommer aufgerückt sind, haben wir uns in der Abwehr gut verstärkt.“ Lediglich der Angriff müsse noch zulegen und strukturierter spielen, verlangt Meyer, der keine Personalsorgen hat. „Ich kann nahezu aus dem Vollen schöpfen.“

HSG Nord Edemissen II – MTV Hondelage (Sonntag, 15.45 Uhr). Gute Erinnerungen an die Gäste hat die HSG, gewann sie doch in der vergangenen Saison beide Partien. „Beide Spiele waren aber absolut auf Augenhöhe“, sagt Edemissens Akteur Gunnar Bartels, der am Sonntag erneut gegen die Hondelager siegen will.

Damit das gelingt, „müssen wir wie zuletzt wieder von Beginn an hochkonzentriert sein und mit einer Top-Einstellung zu Werke gehen“, fordert Bartels. Wichtig sei insbesondere, „in der Abwehr schnell auf den Füßen zu sein, um die gefährlichen Rückraumschützen des MTV nicht aus der Nahdistanz zum Wurf kommen zu lassen“.

Allerdings treten die Edemissener in einer anderen Besetzung an als in den ersten beiden Partien. Denn Marvin Wilke (Auslandssemester), Robin Zerter (unterstützt die 1. Herren) und Tim Schrader fehlen. Letzterer ist mit seiner Magdeburger Baseball- Mannschaft „Poor Pigs“ gegen die „Dresden Dukes“ in der Finalserie um die Mitteldeutsche Baseball-Meisterschaft im Einsatz.

Doch trotz der Ausfälle hat die HSG nur ein Ziel: Platz eins behaupten. Dabei mithelfen sollen auch die A-Junioren Lennart und Niklas Rauls. „Beide haben ihre Sache gegen Zweidorf/Bortfeld sehr ordentlich gemacht“, lobt Bartels.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.