Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Titelkampf: „Es geht um keinen Schönheitspreis“
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Titelkampf: „Es geht um keinen Schönheitspreis“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 31.03.2010
Anzeige

Teutonia Groß Lafferde – TSV Essinghausen. Ihren 15. Sieg im 18. Spiel landeten die Teutonen am vergangenen Sonntag. Dennoch war Groß Lafferdes Trainer Ulli Kropp mit dem 4:2 gegen den TSV Wipshausen nicht ganz zufrieden, die Gegentore schmeckten ihm nicht. „Da sind vermeidbare, völlig überflüssige Fehler gemacht worden. Wir haben damit den Gegner wieder stark gemacht“, ärgert er sich.

Gegen Essinghausen soll sich sein Team geschickter anstellen und mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft und Kreisliga machen. „Ich kann den Spielern nicht mehr erzählen, dass ich mit einem zweiten Platz zufrieden wäre. Das wollen die Spieler auch selber nicht mehr“, stellt der Trainer fest, der gegen den Tabellensechsten ein Kampfspiel erwartet.

„Es geht um keinen Schönheitspreis. Essinghausen ist immer unbequem. Wir haben aber zwei Vorteile: Essinghausen hat noch kein Spiel in diesem Jahr bestritten. Und: Essinghausen muss unbedingt gewinnen, wenn sie noch aufsteigen wollen.“

Essinghausens Fußball-Obmann Dietrich Urban hat die Hoffnung auf den Aufstieg noch nicht aufgegeben. „Alles ist noch machbar“, betont er. Vorm Duell mit dem Spitzenreiter ist er optimistisch. „Die Mannschaft ist immer noch richtig heiß, sie will noch was reißen. Ein Aufstieg wäre auch ein schöner Abschied für unseren Trainer Karsten Klein, der in fünf Jahren großartige Arbeit geleistet hat.“

ma

Hier die neuen Spielansetzungen für das Osterwochenende.

30.03.2010

Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Vahdet Braunschweig kann der TSV Edemissen den Abstand zu den Abstiegsrängen der Fußball-Bezirksliga 2 vergrößern. Einfach wird die Aufgabe für die Herfort-Elf beim Tabellenletzten indes nicht, plagen die Edemisser doch enorme Personalsorgen.

30.03.2010

Die Crème de la Crème der Tischtennis-Bezirksoberliga schlug auf: Auch in den Spitzenspielen gegen den Tabellenersten- und Zweiten blieb der MTV Groß Lafferde zu Hause ungeschlagen. Durch einen Sieg gegen Spitzenreiter Neuhaus und ein Remis gegen Concordia Braunschweig haben die Lahstedter die Relegation um den Aufstieg zur Landesliga so gut wie perfekt gemacht.

30.03.2010
Anzeige