Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Titel und Rekorde für Sabina Eschemann
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Titel und Rekorde für Sabina Eschemann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 07.05.2009
Sabina Eschemanns 75-Kilo-Rekord im Stoßen. Quelle: oh
Anzeige

„Ich habe einen super Tag erwischt“, freute sich die Jahnerin Sabina Eschemann. Bei den Deutschen Meisterschaften im Gewichtheben der Masters (ab 35 Jahre) holte sie sich den Titel in der Altersklasse 45 bis 49 Jahre. Mit sechs gültigen Versuchen konnte sie die langjährige Titelverteidigerin Gudrun Schmidtberger (Wolfenbüttel) ablösen und stellte zudem in ihrer Altersklasse deutsche Rekorde auf.

Den Einstieg in den Wettkampf in Dortmund begann sie mit 50 Kilogramm im ersten Reißversuch noch recht wacklig, konnte aber auch zwei weitere gültige Versuche mit 53 und 56 kg sicher in die Wertung bringen.

Von dem guten Start selbst überrascht, war sie für die zweite Teildisziplin, das Stoßen, besonders motiviert. Als alle anderen Teilnehmerinnen ihre Versuche bereits hinter sich gebracht hatten, stieg die Bülterenin erst in das Wettkampfgeschehen ein.
70, 73 und 75 Kilogramm in den drei Versuchen bedeuteten den sicheren Sieg. Die Platzierung wird mit einem Umrechnungsfaktor für Alter und Körpergewicht sowie der Wettkampfleistung ermittelt. Die Summe ergibt die Relativpunkte – und mit 191,06 Punkten lag Eschemann vorn. Der zweite Platz ging an Ute Hehl (Kassel) mit 182,99, der 3. Platz an Gudrun Schmidtberger mit 177,13 Punkten.

Ein Beauftragter der nationalen Dopingkontrolle der NADA nahm Eschemann sofort nach ihrem letztem Stoßversuch in Empfang, um einen Dopingtest durchzuführen.

Vergangenes Jahr hatten zwei Wochen nach den Deutschen Meisterschaften, bei denen Eschemann eine Altersklasse tiefer Bronze gewonnen hatte, die Europameisterschaften begonnen. Doch diesmal verzichtet Eschemann auf die EM, denn sie hat Größeres vor: „Im Oktober geht es nun zu den Olympischen Spielen der Masters nach Australien“, kündigt sie an. In 28 verschiedenen Sportarten kämpfen die älteren Sportler um olympische Ehren. „Die Weltmeisterschaften und die Olympischen Spiele sind hier zusammengelegt“, sagt die Gewichtheberin, die so zwar ihren EM-Titel nicht verteidigen kann, dafür aber Olympia-Flair miterleben wird.

„Die Wettbewerbe sind in Sydney, wo auch die Olympischen Spiele 2000 stattgefunden haben“, sagt die Bültenerin. „Die Teilnahme an der Masters-Olympiade ist eine ganz neue Dimension und motiviert mich besonders für die kommenden fünf harten Trainingsmonate“, freut sich die neue Deutsche Meisterin, die dafür auch in Kauf nimmt, dass der Sommerurlaub ausfällt.

Beim Deutschen Meistertitel hat sie ihre Leistung im Vergleich zum Vorjahr um sechs Kilo im Stoßen und zwei im Reißen gesteigert. In Sydney hofft sie auf weitere Steigerungen, „und noch auf weitere Sponsoren...“

mp

Rutscht Bildung ab? Sieben Partien stehen heute in der Fußball-Kreisliga auf dem Plan. Arminia Vöhrum kann dabei den TSV Bildung vom zweiten Tabellenplatz verdrängen.

07.05.2009

Sieben Spiele stehen heute in der Fußball-Leistungsklasse auf dem Programm, wobei das Topspiel in Soßmar steigt: Denn dort trifft der gastgebende Tabellenzweite auf den Spitzenreiter VfB Peine II.

07.05.2009
Anzeige