Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Teutonia siegt ganz clever
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Teutonia siegt ganz clever
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 01.11.2009
Anzeige

FC Merkur Hattorf – VfB Peine 7:0 (4:0). Ohne Auswechselspielerin musste der VfB auskommen. Bis zur 22. Minute hielten die Peinerinnen ihr Tor sauber. Doch nach dem 0:1 „gab es kein Halten mehr“, monierte VfB-Trainer Sebastian Rühmann. Hattorf habe seine Mannschaft spielerisch auseinandergenommen. „Wir sind verzweifelt hinterhergerannt“, verdeutlichte Rühmann.

SV Bad Lauterberg – SV Teutonia Groß Lafferde 1:5 (0:2). „Wir waren die cleverere Mannschaft“, nannte Teutonia-Trainer Olaf Pickhardt den Hauptgrund für den Sieg. Die Gastgeberinnen hätten zwar losgelegt wie die Feuerwehr, doch mit dem ersten Angriff gelang ausgerechnet Groß Lafferde das erste Tor. Claudia Meyer hatte getroffen (17.). Mit einem schönen Lupfer über Lauterbergs Torfrau erhöhte Simone Gutsmann aus kurzer Distanz auf 2:0 (40.).

Auch nachdem Bad Lauterberg der Anschlusstreffer gelungen war, ließ sich Groß Lafferde den Sieg nicht mehr vom Fuß nehmen. „Wir haben hinten gut gestanden“, lobte Pickhardt. Vorne erzielte Claudia Meyer zwei weitere Tore. „Claudias Gegenspielerin war völlig überfordert“, betonte Pickhardt.

Tore: 0:1 Meyer (17.), 0:2 Gutsmann (40.), 1:2 (50.), 1:3 und 1:4 Meyer (60., 76.), 1:5 Grüger (90.+2).

cm

Der zweite Kegel-Punktspieltag bescherte Humor und der Clauener Zweitvertretung auswärts den begehrten Zusatzpunkt, und die Dritte der KSG 82 blieb in Gifhorn chancenlos.

01.11.2009

Schnell im Becken unterwegs waren 28 Schwimmer des Peiner Schwimmvereins bei einem großen Wettkampf im Europasportpark in Berlin. Dank eines tollen Schlussspurts sicherte sich die älteste der weiblichen Staffeln den Sieg.

01.11.2009

Torreiches Derby: Zur Pause führte Fußball-Bezirksligist SV Lengede glücklich mit 1:0. Doch nach Wiederbeginn kassierte Viktoria Woltwiesche innerhalb einer Viertelstunde zwei weitere Gegentreffer und stellte anschließend die Gegenwehr ein. Das nutzte der SV Lengede und machte das halbe Dutzend voll.

01.11.2009
Anzeige