Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Tauzieh-Spaß und weite Sprünge

Heide-Turnfest Tauzieh-Spaß und weite Sprünge

Ein beliebter Wettkampf für Jedermann: 270 Starter machten beim Heide-Turnfest mit. Auf dem Zeltplatz des Landkreises in Eltze wurde unter anderem die stärkste Mannschaft im Tauziehen ermittelt.

Obwohl die Teilnehmerzahl in rückläufig war, zeigte sich Petra Heller, Oberturnwartin des Turnkreises Peine, zufrieden mit der Resonanz. Am stärksten besetzt waren erneut die weiblichen Altersklassen. Allein 124 Schülerinnen und Jugendliche waren in Eltze am Start, dazu kamen 35 Frauen.

Unter den Teilnehmern waren zahlreiche „Wiederholungstäter“. So wie die 13-Jährige Lena Plobner vom MTV Vechelade. „Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern, wie oft ich teilgenommen habe“, sagte die aktive Tischtennis-, Badminton und Volleyballspielerin, die vor allem den Heideturn-Wettkampf gern bestreitet. „Von den acht Stationen finde ich das Seilspringen am interessantesten“, ergänzte sie.

„Das Hauptziel ist, dass der Wettkampf unabhängig vom Alter ohne Training absolviert werden kann“, sagt Petra Heller, die jedes Jahr neue Stationen in ihr Programm aufnimmt. Manchmal kehren auch Disziplinen nach Jahren wieder ins Programm zurück. So wie diesmal das Zielwerfen durch Ringe.

Einen festen Platz im Programm hat der Geländelauf, der Standweitsprung, die Hockwenden und das Seilspringen.

Sehr beliebt sind auch die Kreismeisterschaften im Schleuderball. 56 Teilnehmer versuchten, den Titel zu holen. Doch Titelverteidiger André Heller vom MTV Ölsburg ließ nichts anbrennen. Ihm gelang erneut die Bestweite.

Der Sohn der Oberturnwartin schleuderte das Wurfgerät auf 41 Meter. Bei den Teilnehmerinnen sorgte Neele Höver vom VfB Peine für eine Überraschung. Die B-Jugendliche kam auf 29,80 Meter.

Beim Völkerball räumte der TSV Wipshausen ab, der Klub stellte gleich in drei Altersklassen den Sieger, bei den Jüngsten hatte allerdings der MTV Dedenhausen die Nase vorn.

Die stärksten Sportler kommen vom MTV Ölsburg, der beim Tauziehen vor dem VfB Peine und dem TSV Wipshausen siegte. Auch beim Pokalwettkampf siegte Ölsburg vor Vechelade und dem VfB Peine.

Auch im kommenden Jahr soll die Veranstaltung wieder vor den Sommerferien stattfinden, merkte Petra Heller an. Die Oberturnwartin hatte sich gefreut, dass sie in diesem Jahr die erste Siegerehrung, die nach dem zweiten Wettkampftag durchgeführt wird, bei Tageslicht vornehmen konnte.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional