Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Steinert hütet das Tor
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Steinert hütet das Tor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 11.04.2010
Anzeige

Viktoria Woltwiesche – Union Salzgitter 1:1 (0:1). Es gibt kaum eine Position die Woltwiesches Spielertrainer Matthias Steinert noch nicht gespielt hat. Am vergangenen Sonnabend ersetzte er den kurzfristig wegen eines eingeklemmten Nackenwirbels ausgefallenen Torwart Christoph Horaiske. Nachdem er in der Anfangsphase per Fußabwehr die Führung der Gäste verhindert hatte, war er in der 10. Minute machtlos.

Union-Torjäger Hasim Gökden markierte die Führung der Gäste. Ersatztorwart Steinert geriet im weiteren Spielverlauf aber „nicht mehr groß in Verlegenheit“. Das Spiel bestimmten die Woltwiescher, deren altes Problem erneut in den Vordergrund rückte. „Wir spielen einfach nicht gut vorne rein“, erklärte Steinert, der von seiner Mannschaft in Halbzeit eins deshalb auch kaum eine zwingende Torchance sah.

Nach Wiederbeginn das gleiche Bild: Die Platzherren bestimmten das Spiel, die Gäste konterten gefährlich. Trotz fehlender Durchschlagskraft gelang der Viktoria aber noch der Ausgleich. Nach einem Foul verwandelte der eingewechselte Mark Rotter den fälligen Strafstoß sicher zum letztendlich gerechten Remis.

Woltwiesche: Steinert – Schierding, D. Slodczyk, D. Tracz – Roecken, Staats (85. M. Drescher), Nagel, Peschelt (65. Rotter), Bruns – Puchalowitz (67. Eckert), Kraune.

Tore: 0:1 Gökden (10.), 1:1 Rotter (75., Strafstoß).

ua

Erleichterung beim SV Bosporus Peine: Denn er machte im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga 2 Boden gut, gewann bei Leu Braunschweig nach einem 0:2-Rückstand noch mit 4:3. Ebenfalls dreifach punktete der TSV Hohenhameln. Immerhin einen Zähler erkämpfte der TSV Wendezelle gegen den Titelaspiranten Germania Wolfenbüttel, leer ging dagegen der TSV Edemissen aus.

11.04.2010
Sport Regional Fußball-Bezirksoberliga - GW-Erfolgsserie
gestoppt

In der Fußball-Bezirksoberliga hat es GW Vallstedt im fünften Spiel des Jahres erwischt. In Calberlah kassierten die Peiner nach vier Siegen in Folge die erste Niederlage. GW-Trainer Michael Nietz war von der Leistung seiner Mannschaft aber dennoch nicht enttäuscht.

11.04.2010

Die Verfolger aus Lengede und Woltorf sind durch die Niederlage von Herta Equord näher an den zweiten Platz, der zum Aufstieg berechtigt, herangerückt. Groß Lafferde führt die Tabelle mit sechs Punkten Vorsprung an.

11.04.2010
Anzeige