Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Starker Einstand: Jannik Andreas holt zwei Titel
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Starker Einstand: Jannik Andreas holt zwei Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 12.04.2018
Starke Leistung: Jannik Andreas (LG Peiner Land) sicherte sich sowohl mit dem Speer als auch mit dem Diskus den Kreismeistertitel. Quelle: Knoblauch
Anzeige
Edemissen

Die sommerlichen Temperaturen schienen die Leichtathleten zu beflügeln. Mit dem Speer überzeugte auch LG-Vereinskollege Tim Wiese. Mit neuem Gewicht in einer neuen Altersklasse (U18) zeigte Wiese, dass sich das Wintertraining bezahlt gemacht hat – er kam auf 34,28 Meter. „Ich hätte nicht gedacht, dass Tim direkt in seinem ersten Wettkampf mit dem schwereren Speer seine Bestleistung um einen Meter steigert“, erklärte Vater Jens Wiese.

Sein Wurftalent an diesem Tag zeigte auch Konrad Schlote (LG). Sowohl im Kugelstoßen (9,79 m), als auch im Diskuswurf (29,15 m) erzielte er persönliche Rekorde.

Ebenfalls erfolgreich war Dorothee Kosel (SV Lengede), denn sie gab der Konkurrenz gleich dreimal das Nachsehen: im Kugelstoßen (10,24 m), beim Diskuswurf (25,90 m) sowie mit dem Speer (31,40 m). Auch ihr Vater Frank Kosel trat die Heimreise mit Edelmetall an. Er holte sich im Diskus- (21,94 m) und Speerwurf (29,98 m) der M55 die Kreismeistertitel.

Völlig unerwartet dagegen erzielte Tessa Schultalbers (LG) in der U18 eine neue Bestmarke im Kugelstoßen. „Vor ein paar Wochen hat sich Tessa noch mit einem Gips an ihrer Nicht-Wurfhand herumgeärgert. Dass sie nun gleich so weit stößt, damit hatte ich nicht gerechnet“, erklärte Trainer Steffen Knoblauch. Mit 9,50 Metern war Schultalbers mehr als zufrieden.

Noch besser aus dem Kreis Peine war nur Sophie Ritter (Arminia Vöhrum), stieß sie doch die 3 Kilogramm schwere Kugel auf 9,85 Meter und blieb damit nur knapp unter ihrer Bestmarke. Einen Rekord im Kugelstoßen (6,92 m) und Speerwurf (22,79 m) stellte dagegen Marlene Artmann (LG) auf.

Weite Würfe sahen die Sportler und Zuschauer auch im Wettbewerb der W30. Die ehemalige Hannoveranerin Claudia Beck (derzeit vereinslos) zeigte nach ein paar Jahren Trainingspause, dass sie nichts verlernt hat – die Stederdorferin erzielte mit dem Speer 35,44 Meter. Den Kreismeistertitel mit dem Diskus und den Speer sicherte sich jedoch Corinna Szanwald (TSV Mehrum). Während ihr Diskus nach 21,13 Meter landete, flog der Speer auf 21,84 Meter.

Am kommenden Sonntag steht der Lauf um die Peiner Eule quer durch den Peiner Herzberg auf dem Programm. Angeboten werden verschiedene Strecken. Weitere Informationen gibt es unter www.lgpeinerland.de.

Von Steffen Knoblauch

Sport Regional Volleyball-Verbandsliga-Relegation - Ilsede verzweifelt an Pöhldes Hünen

Die Hexenkessel-Stimmung werden sie so schnell nicht vergessen, doch zum Mini-Wunder hat es nicht gereicht: Die VG Ilsede hat in der Verbandsliga-Relegation zwar die Youngster des USC Braunschweig V gestoppt, doch der Verbandsliga-Siebte 1. VC Pöhlde überzeugte mit Block-Hünen und lauten Fans.

11.04.2018

Das war ganz bitter: Erst im zweiten Spiel der Landesliga-Aufstiegsrunde sind die Volleyballer des MTV Stederdorf hauchdünn gescheitert. Bei der 2:3-Niederlage gegen den Landesliga-Siebten ASC Göttingen III hatte der Bezirksliga-Vize schon eine 21:14-Führung in Satz vier erspielt und war nur noch vier Punkte vom Aufstieg entfernt.

11.04.2018

Mit einem klaren 25:12 gegen Bildung Peine festigte die HSV Vechelde-Woltorf die Tabellenführung in der Handball-Regionsliga. Auch die Handballerinnen der HSG Nord Edemissen II konnte ihr Derby gegen den MTV Peine gewinnen.

10.04.2018
Anzeige