Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Stark gespielt, knapp verloren

Volleyball-Landesliga Damen Stark gespielt, knapp verloren

Nach einem knappen und von der VSG starken Spiel steht das Team von Trainer Achim Gückel in der Volleball-Landesliga der Damen erneut mit leeren Händen da.

TV Jahn Wolfsburg – VSG Stederdorf/ Wipshausen 3:2 (21:25/ 25:10/ 25:18/ 23:25/ 20:18).

Eine Aufholjagd der VSG im ersten Satz reichte nicht . „Im zweiten Satz hatten wir einen bösen Hänger, als die Annahme nicht kam und unsere Zuspielerin Claire Bertram weite Wege gehen musste, um die Fäden in die Hand zu bekommen,“ bemängelt Gückel.

Die Sätze drei und vier waren dann heiß umkämpft: Katharina Bublitz machte dabei ein gutes Spiel. „Sie wird immer stärker und setzt ihre körperlichen Voraussetzungen endlich in Schlaghärte um“, lobt der Trainer. Im Tie-Break gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Durch einige unglückliche Zufälle (knapp ins Aus geblockt, Ball tanzt auf der Netzkante und fällt auf Seiten der VSG runter) unterlag die VSG Stederdorf/Wipshausen letzendlich dem Tabellenzweiten.

„Die Sache wurde zum Nervenspiel. Das wird auch den Rest der Saison so sein, denn in Sachen Klassenerhalt ist weiterhin alles drin,“ erklärt Gückel.

lts

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine