Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Spiel gedreht: Ölsburg jubelt nach 3:7-Rückstand noch
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Spiel gedreht: Ölsburg jubelt nach 3:7-Rückstand noch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 12.02.2019
Marcus Döring gewann im unteren Paarkreu beide Einzel. Quelle: Massel
Ölsburg

„Als ich auch mein zweites Einzel sowas von ärgerlich verloren hatte, dachte ich eigentlich, die Messe ist gesungen – aber auf meine Mannschaft war dann doch noch Verlass“, stellte Ölsburgs Spitzenspieler Carsten Rook erfreut fest.

ESV WolfenbüttelÖlsburg 7:9 (30:35). Den negativen Höhepunkt des Ölsburger Fehlstarts erlebte Rüdiger Große, der sich im Krimi gegen Artur Wolff beim Stand von 11:10 in der Verlängerung des fünften Satzes einen Matchball erspielt hatte. Und dann servierte ihm sein Gegner auch noch einen hohen „Turm“. „Doch diesen vermeintlich einfachen Ball schlug Rüdiger am Tisch vorbei und verlor noch“, schilderte Teamkollege Rook.

Beim Stand von 2:6 eröffnete der doppelt siegreiche Marcus Döring die Aufholjagd mit seinem Erfolg gegen den früheren Meerdorfer Daniel Sadlo – danach spielten sich die Ölsburger in einen Rausch.

Holger Pätz drehte gegen Sebastian Möhrig sogar noch einen 0:2-Satzrückstand. „Er traf einfach fast alles – und da ist dann nicht viel gegen Holger möglich“, sagte Rook. Plötzlich kamen sogar die fünften Sätze. Auch Bernd Feddeck und Marcus Döring gewannen ihre folgenden Einzel nach hartem Kampf. Youngster Tim Szendzielorz ließ mit einem Offensiv-Feuerwehr Daniel Sadlo nicht den Hauch einer Chance und bescherte den Ölsburgern fürs Schlussdoppel eine 8:7-Führung. Mit einer Leistungssteigerung im Spiel tüteten Pätz/Rook dort den kaum noch für möglich gehaltenen 9:7-Erfolg ein. „Das war wieder eine ganz enge Sache, wie es sich für ein Spiel zwischen Tabellennachbarn auch gehört“, bilanzierte Rook erleichtert.

Spiele: Artur Wolff/Michael Zieba – Bernd Feddeck/Tim Szendzielorz 3:2, Steffen Samtlebe-Fischer/Klaus WaldhoferCarsten Rook/Holger Pätz 1:3, Sebastian Möhrig/Daniel Sadlo – Rüdiger Große/Marcus Döring 3:1, Samtlebe-FischerPätz 3:0, Möhrig – Rook 3:1, Wolff – Große 3:2, Waldhofer – Feddeck 0:3 kampflos, ZiebaSzendzielorz 3:0, SadloDöring 1:3, Samtlebe-FischerRook 3:2, Möhrig – Pätz 2:3, Wolff – Feddeck 2:3, Waldhofer – Große 0:3 kampflos, ZiebaDöring 2:3, SadloSzendzielorz 0:3, Wolff/ZiebaRook/Pätz 1:3.

Von Christian Meyer

Schneller als erwartet konnten Vallstedts Regionalliga-Volleyballer die Zapfanlage bei der erhofften Derby-Siegesfeier bei Außenangreifer Oliver Wendt in Betrieb nehmen. Einen souveränen 3:0-Sieg schmetterte der SV Grün-Weiß bei Kellerkind MTV Gifhorn heraus – auch, weil Zuspieler Stefan Saltzmann mit Blockpunkten überraschte.

11.02.2019

Die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld sind mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet. Das 28:29 gegen Spitzenreiter HSV Warberg/Lelm war zugleich die erste Heimniederlage in dieser Saison. Einen Sieg fuhr dagegen die HSG Nord Edemissen gegen die HSG Langelsheim ein.

11.02.2019

Sie wollten endlich ihren Geismar-Fluch besiegen, doch daraus wurde nichts: Die Handballer des Verbandsliga-Aufsteigers MTV Groß Lafferde verloren ihr Auswärtsspiel beim Angstgegner 29:35 und setzten damit ihre Niederlagenserie in der Geismarer Halle fort. Abteilungs-Leiter Steffen Slabon monierte vor allem die Einstellung seines Teams.

11.02.2019