Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -10 ° Schneeschauer

Navigation:
Spiel gedreht: Lengede wendet Blamage ab

Volleyball-Landesliga Spiel gedreht: Lengede wendet Blamage ab

Das wäre fast schiefgegangen: Zum 3:2-Sieg nach 1:2-Rückstand mühten sich Lengedes Landesliga-Volleyballer gegen Schlusslicht Nesselröden. Viel besser lief es im zweiten Spiel: Mit ihrer 3:0-Revanche gegen Aligse eroberten die Lengeder Platz zwei zurück. Bärenstark dabei: Raphael Herbst und Sven Menzel.

Voriger Artikel
11:19 – HSG Nord zu harmlos im Angriff
Nächster Artikel
40 Kinder probierten Ball- und Trendsportarten

Niklaas Meier (links) und Dimitri Surkow steigerten sich mit dem SV Lengede noch rechtzeitig beim Heimspieltag.

Quelle: Ralf Büchler

Lengede. Das wäre fast schiefgegangen: Zum 3:2-Sieg nach 1:2-Rückstand mühten sich Lengedes Landesliga-Volleyballer gegen Schlusslicht Nesselröden. Viel besser lief es im zweiten Spiel: Mit ihrer 3:0-Revanche gegen Aligse eroberten die Lengeder Platz zwei zurück.

SV Lengede – TSV Nesselröden 3:2 (25:19, 24:26, 22:25, 25:15, 15:10). Gegen das abgeschlagene Schlusslicht wären die Lengeder trotz Satzführung fast gestolpert. Am Ende drehte der SVL dank einer Leistungssteigerung noch einen 1:2-Satzrückstand in einen Zittersieg. Vor allem das ärgerliche 24:26 in Durchgang zwei machte SVL-Spieler Mats Kampmann für den überraschenden Punktverlust verantwortlich. „Mit einem Satzverlust hatten wir nicht gerechnet. Wir waren moralisch angeschlagen“, räumte er ein. In Durchgang drei führte der Letzte zwischenzeitlich nach einer Aufschlagserie sogar schon 12:0.

SV Lengede – SF Aligse II (25:16, 25:14, 25:20). Die Lengeder revanchierten sich beim Tabellensechsten eindrucksvoll für die 0:3-Hinspiel-Niederlage. „Insbesondere unsere gut platzierten Aufschläge brachten Aligse in Bedrängnis“, stellte SVL-Spieler Mats Kampmann erfreut fest.

Das klare 25:16 in Durchgang eins habe sein Team beflügelt. „Da war endgültig die Spielfreude zurück“, sagte Kampmann, der mit zwei Spielern besonders zufrieden war. Raphael Herbst habe mit druckvollen Angriffen überzeugt und Sven Menzel mit gekonnt „gelegten Bällen“ die Abwehrreihen Aligses unter Druck gesetzt.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.