Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Spiel gedreht: Berkum bügelt die Doppel-Panne noch aus
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Spiel gedreht: Berkum bügelt die Doppel-Panne noch aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 14.03.2019
Starker Auftritt: Youngster Jasper Dietrich gewann bei Berkums 9:6-Sieg in Hahndorf erstmals beide Einzel in dieser Saison. Quelle: Ralf Büchler
Berkum

Diese zwei Siege wirkten im Kampf um den Klassenerhalt so beruhigend wie ein Lavendel-Öl-Bad: Tischtennis-Bezirksoberligist Berkum ließ beim 9:5 gegen Schlusslicht Oker II nichts anbrennen und bügelte bei der 9:6-Mini-Überraschung in Hahndorf sogar noch einen 0:3-Doppel-Fehlstart aus. Zum Klassenerhalt wollte sich TTC-Kapitän Sascha Henke aber „noch nicht“ gratulieren lassen. „Einen Sieg brauchen wir wohl noch“, sagte er.

TTC BerkumVfL Oker II 9:5 (33:23). Nach dem zwischenzeitlichen 3:3 enteilten die Berkumer und feierten einen wichtigen Heimsieg gegen das Schlusslicht. „Pflichtaufgabe erfüllt, wichtige Punkte geholt, alle haben gut gespielt“, bilanzierte TTC-Kapitän Sascha Henke. Kurz fiel nicht nur sein Fazit aus, kurzen Prozess machte Berkums Spitzenspieler auch mit seinen Gegnern. Henke gewann beide Einzel. Gegen Anti-Topspin-Belag-Spieler Bernd Hasenkopf überzeugte der Angreifer dabei mit einer geduldigen Taktik. „Den Ball nach meinem Topspin habe ich nur geschoben.“ Das irritierte und nervte den Gegner.

Ebenfalls ungeschlagen im Einzel blieb Berkums Teilzeit-Spieler Marvin Krause. Aufgrund seiner Arbeit kann der Polizist kaum trainieren und fehlt oft bei Punktspielen – und doch war er gegen Oker nicht zu stoppen. „Im unteren Paarkreuz ist Marvin auch ohne Training eine Bank. Dass er mitgespielt hat, war sehr wichtig“, sagte Henke.

Spiele: Benjamin Weiß/Fabian SpatzTristan Nowak/Christoph Gröger 3:1, Sascha Henke/Jens AschemannBernd Hasenkopf/Serkan Yildirim 3:1, Marvin Krause/Lasse Bläsig – Markus Krause/Matthias Giesecke 2:3, HenkeYildirim 3:0, Weiß – Hasenkopf 0:3, Spatz – Krause 2:3, AschemannNowak 3:1, Krause – Giesecke 3:2, Bläsig – Gröger 3:0, HenkeHasenkopf 3:1, Weiß – Yildirim 3:2, SpatzNowak 0:3, Aschemann – Krause 2:3, Krause – Gröger 3:0.

SV Hahndorf – TTC Berkum 6:9 (29:30). Kalt erwischt und doch noch gewonnen: Die Berkumer profitierten davon, dass der starke Aufsteiger Hahndorf ohne seine etatmäßige Nummer 1 und 2 antreten musste – und doch lag der TTC nach den Doppel-Partien mit 0:3 hinten. „0:3 Punkte, 0:9-Sätze – das war ein ganz schöner Schock“, gestand TTC-Kapitän Sascha Henke. Kleine Halle, ältere Tische, ein Plastikball mit merkwürdiger Flugbahn: Sein Team habe sich erstmal an die Bedingungen gewöhnen müssen.

Doch mit einer furiosen Aufholjagd in seinem Einzel leitete Benjamin Weiß die Wende für die Berkumer ein. Weiß lag gegen Sebastian Engel schon 1:2 nach Sätzen und 3:9 hinten, doch behielt die Nerven und gewann trotz Schulter-Problemen noch. Danach war der Bann gebrochen, die Doppel-Panne geflickt.

Sascha Henke, Fabian Spatz und Jasper Dietrich blieben ungeschlagen. Für Letzteren freute sich Kapitän Henke ganz besonders. Denn Youngster Dietrich gewann erstmals in dieser Saison beide Einzel. „Im ersten Einzel hat Jasper sogar zwei Matchbälle beim Stand von 8:10 im fünften Satz abgewehrt. Er hat sich auch von der Atmosphäre nicht beeindrucken lassen. Vor allem mit der Vorhand hat er gut und aggressiv gespielt“, lobte Henke, dessen Team durch die zwei Siege in Folge auf den vierten Platz kletterte.

Spiele: Mario Mazzotti/Michael GatzkeSascha Henke/Jens Aschemann 3:0, Sebastian Engel/Martin Zosel – Benjamin Weiß/Fabian Spatz 3:0, André Passon/Gregor HolinkaMarvin Krause/Japser Dietrich 3:0, Engel – Weiß 2:3, MazzottiHenke 0:3, GatzkeAschemann 3:1, ZoselSpatz 1:3, PassonDietrich 2:3, Holinka – Krause 2:3, EngelHenke 1:3, Mazzotti – Weiß 3:0, GatzkeSpatz 1:3, ZoselAschemann 1:3, Passon – Krause 3:2, HolinkaDietrich 1:3.

Von Christian Meyer

Einmal mehr ihre Heimstärke bewiesen haben die Regionsoberliga-Handballerinnen der SG Zweidorf/Bortfeld II: der Tabellenzweite besiegte den FC Thiede mit 19:14. Ebenfalls zwei Punkte holte die SG Adenstedt in Elm, die MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf hingegen unterlag bei Eintracht Braunschweig II deutlich.

13.03.2019

274 Kinder waren zur Winterolympiade des Turnkreises gekommen und hatten neun Stationen zu absolvieren, in denen es zumindest in der Phantasie um Wintersport ging. Beim „Eisangeln“ zum Beispiel kam es auf das Geschick an. Die meisten Punkte holten Nisa Kurdal und Marvin Kriete.

13.03.2019

Die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld können auswärts doch noch gewinnen. Fast vier Monate war es her, dass sie in der Fremde zwei Punkte geholt hatten. Entsprechend groß war nun die Freude nach dem Sieg in Vorsfelde. Ebenfalls erfolgreich war die HSG Nord, sie bezwang Eintracht Braunschweig.

12.03.2019