Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Spaß mit Sandburgen und Wasser-Schlacht
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Spaß mit Sandburgen und Wasser-Schlacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 10.08.2018
Gruppenfoto von der Ostesee-Freizeit der Sportjugend Peine. Quelle: Sportjugend
Schönhagen

Das hat richtig Spaß gemacht: 13 kurzweilige Tage mit abwechslungsreichem Programm erlebten die 52 Kinder und Jugendlichen, die mit der Sportjugend Peine ins Ostsee-Feriencamp nach Schönhagen gefahren waren. Ob Gipsmasken-Basteln, die Disc-Golf-Scheibe werfen, Handball spielen oder Tanzen – gleich 30 verschiedene Angebote hatten die Betreuer für die Teilnehmer ausgearbeitet. „Täglich gab es die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Arbeitsgemeinschaften zu wählen“, berichtete Yvonne Hebisch aus dem Vorstandsteam der Peiner Sportjugend. Fast jeden Nachmittag sei es zum Baden in die Ostsee gegangen, und am Strand maßen sich die Kinder bei einem Sandburgen-Wettbewerb unter dem Motto „Bibi und Tina“. Außerdem gab es eine „Mister-Schönhagen-Show“, ein Bergfest, bei dem jedes Zimmer eine eigene kleine Station wie zum Beispiel Kinderschminken betreute und eine Nonsens-Olympiade, die in einer großen Wasserschlacht endete. „So ließen sich die Temperaturen aushalten“, stellte Yvonne Hebisch fest.

Die Höhepunkte der Freizeit seien aber die beiden Tagesfahrten in den Hansapark, mit anschließendem Grillen und Besuch der Karl-May-Festspiele sowie das Verfolgen der Mondfinsternis am Strand gewesen. Für Unterhaltung und Wohl der Jugendlichen sorgten neun Betreuerinnen und Betreuer. „Die Nachwuchsbetreuer bekamen erfahrene Jugendleiter als Mentoren an die Hand und konnten so praktische Erfahrungen sammeln“, schilderte Yvonne Hebisch.

Im Herbst starten dann erneut die Jugendleiter- und Sportassistentenausbildungen. Weitere Infos zu den Freizeiten und Lehrgängen gibt es auf der Facebookseite der Sportjugend oder im Internet unter www.sportjugend-peine.de.

Von Redaktion

Maren und Kai-Uwe Mack (beide MTV VJ Peine) sowie der Stederdorfer Anton Klima kehrten von den Deutschen Tennismeisterschaften der Seniorinnen und Senioren aus Bad Neuenahr mit nur einem Sieg zurück. Den schaffte Klima im 128er-Feld der Herren 70 gegen Siegmund Bittnerowski (BW Attendorn): Der Stederdorfer setzte sich 6:0 und 6:0 durch.

09.08.2018

Drittes Testspiel, erste Niederlage: Verbandsliga-Aufsteiger MTV Groß Lafferde musste sich den Oberliga-Handballern des MTV Vorsfelde mit 25:34 geschlagen geben. Für den Coach kam das Resultat jedoch keineswegs überraschend, „da Vorsfelde ein Top-Team ist“, betonte Dennis Bühn, dem die Abwehrarbeit seines MTV gut gefallen hatte.

08.08.2018

Die sechswöchige Sommerpause gut überstanden haben die Tri-Speedys Peine. Denn sie landeten beim Silbersee-Triathlon in Stuhr über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen) auf Platz vier und behaupteten damit Rang zwei in der Gesamtwertung der Landesliga Männer. Kapitän Niklas Arndt gelang die viertbeste Radzeit des Tages.

08.08.2018