Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Silber! Maurice Lodyga erfüllt sich seinen Traum

Bogenschießen, Landesmeisterschaft Silber! Maurice Lodyga erfüllt sich seinen Traum

Eine erfolgreiche Landesmeister-schaft haben die Bogensportler aus dem Kreis Peine absolviert. Denn in Wieckenberg holten sie nicht weniger als neun Medaillen, darunter gleich drei Titel. Zwei sammelte Clauens Friedericke Heise, und Schüler Maurice Lodyga (Broistedt) erfüllte sich mit Silber einen Traum.

Voriger Artikel
SG und Edemissen schieben sich gegenseitig Favoritenrolle zu
Nächster Artikel
Jahn-Aufstiegsteam hat Heimrecht

Gut gezielt: Maurice Lodyga (FC Broistedt) sicherte sich bei den Schülern Silber.

Quelle: Hartmut Butt

Wieckenberg. Eine sehr erfolgreiche Landesmeisterschaft haben die Bogensportler des Kreisschützenverbandes Peine absolviert. Denn in Wieckenberg holten sie nicht weniger als neun Medaillen, darunter gleich drei Titel.

In den Hauptkonkurrenzen blieben die Peiner erwartungsgemäß ohne Medaille. Aber das nur ganz knapp. Marvin Wenzel (FC Pfeil Broistedt) lag nach Abschluss der Vorrunde auf Rang vier. 602 Ringe standen nach 72 Pfeilen auf seinem Schusszettel. In der Endrunde schaffte es der Broistedter bis in das kleine Finale. Dort unterlag er allerdings Fritjof Kreher (SV Dauelsen) mit 2:6. Oliver Reese (KKS Edemissen) erzielte 518 Ringe und landete auf Rang 26. Seine Teamkollegin Kerstin Koch verfehlte in der Damenklasse die Finalrunde nur um fünf Ringe. Mit 514 Ringen wurde sie Neunte – die besten Acht kamen weiter.

Erfolgreicher war dagegen Gerhard Gefäller (BSC Clauen), mischte er doch in der stark besetzten Altersklasse bei der Titelvergabe kräftig mit. Am Ende sprang für ihn Rang zwei heraus (610) – lediglich sieben Zähler fehlten zum Titel. Joachim Koch (Edemissen) schoss 600 Ringe und wurde Zehnter. Bernd Winkler (Clauen) erreichte Platz 26 (569). Zusammen mit Gefäller und Oliver Janeczko reichte es für Winkler im Teamwettbewerb für Rang fünf.

In der Damen-Altersklasse beendete Christina Kreimeyer den Wettkampf auf Platz 14 (525). Reinhard Gornetzki (Edemissen) wurde bei den Senioren mit 532 Ringen Zwölfter.

Seine Leistungsstärke zeigte der Peiner Kreisverband wieder einmal im Nachwuchs. Bei den Juniorinnen gab es sogar einen Dreifach-Erfolg. Friederike Heise siegte souverän mit 546 Ringen vor Vivien Schmidt (497) und Jana Puschmann (467). Im Team reichte es mit 1510 Ringen ebenfalls zum Titelgewinn.

Bei den Junioren erkämpfte sich Felix Kamps (Edemissen, 476) den fünften Platz. Ebenfalls Fünfter wurde bei den Jugendlichen Phil Janeczko (Clauen) mit 518 Ringen. Maurice Riechey (Edemissen) kam auf Rang zehn (414).

Im Schülerbereich hatte Maurice Lodyga (Broistedt) mit einer Medaille bei den B-Schülern geliebäugelt. Dank einer starken Leistung ging dieser Traum am Ende auch in Erfüllung: Mit 524 Ringen sicherte er sich Rang zwei. Lasse Thies (Edemissen, 349) landete auf dem zehnten Platz. Auch bei den Mädchen ging eine Medaille nach Peine. Carolin Sehle (Clauen) holte Bronze mit 550 Ringen. Lucienne Stechel (Clauen) landete auf dem sechsten Platz (466), und Pauline Scholz (Edemissen) ging als Achte mit 368 Ringen ins Ziel.

Auch Leni Ferdinand bewies bei den Schülerinnen A ein gutes Auge. Lohn für die Broistedterin waren 521 Ringe und Rang drei. Ihre Teamkollegin Maresa Schardt erreichte Platz fünf (415). Zusammen mit Noah-Jones Pache holte das Duo noch Bronze im Team-Wettbewerb.

Ein wenig Pech hatten dagegen Luca-Maurice Bronn und Jannik Gercke (beide Clauen) bei den Schülern A. Denn sie verpassten nur knapp die Bronzemedaille. Beide kamen nach 72 Pfeilen auf 582 Ringen. Sie wurden Vierter und Fünfter. Im Team holten sie jedoch zusammen mit Aaron Sehle Gold.

Von Hartmut Butt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.