Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Siegesserie der Jahnerinnen ist gerissen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Siegesserie der Jahnerinnen ist gerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 11.09.2017
Michelle Thurau (rechts) war gesundheitlich angeschlagen, warf aber dennoch vier Tore. Quelle: Sönke Rathje
Peine

Wie von Jahn-Trainer Carsten Bührig erwartet erwies sich die HSG Heidmark als schwerer Brocken für die Oberliga-Handballerinnen des MTV Peine.

MTV Vater Jahn Peine – HSG Heidmark 28:32 (13:19). Nach fast zweijähriger Punktspiel-Siegesserie in der Peiner Silberkamphalle hat es Jahns Handballerinnen nun erwischt. „Gegen den Absteiger aus der 3. Liga wäre aber ein Punkt drin gewesen“, meint Trainer Carsten Bührig. „Entscheidend für die Niederlage waren zehn schwache Minuten vor der Halbzeit und leider wieder ein zu nervöser Spielbeginn.“

Heidmark ging durch drei Tempogegenstöße schnell mit 3:0 in Führung. „Gegenüber dem letzten Spiel haben wir unsere technischen Fehler reduziert, trotzdem waren es noch immer zu viele.“ Doch dann lief es besser, und die Jahnerinnen glichen in der 19. Minute zum 9:9 aus. „Wir hatten sogar die Chance, durch einen Siebenmeter und eine weitere klare Torchance in Führung zu gehen. Leider wurde beides vergeben. Heidmark setzte sich dann auf den Halbzeitstand ab, da wir gerade auf unseren Außenpositionen nicht konsequent genug gedeckt haben“.

In der zweiten Halbzeit sahen die vielen Zuschauer dann das Kämpferherz der Gastgeberinnen. Nach dem 17:24 in der 40. Minuten gelang ihnen eine 5:0-Serie, und es stand plötzlich 22:24. „In dieser Phase zeichnete sich Nina Eggeling als sichere Siebenmeterschützin aus“, lobte Bührig. „Ein Punktgewinn war drin, aber dafür fehlte uns leider das notwendige Quäntchen Glück, um den Rückstand weiter zu verkürzen. Ich bin aber stolz auf den Kampfgeist meiner Mannschaft, zumal Michelle Thurau aufgrund einer Erkrankung nur für 10 Minuten eingesetzt werden konnte.“

Ein starkes erstes Spiel zeigte Anne Winter im Tor, die durch ihre ruhige Art manchen Ball entschärfte.Bührig: „Ich bin zuversichtlich, dass wir mit der gleichen kämpferischen Einstellung nächste Woche gegen Wolfsburg den ersten Sieg einfahren werden.“

Tore: Winter (Tor), A. Bergmann (1), H. Bergmann (2), L.-M. Bührig (2), Buse, Eggeling (5), Hacke (1), Heiligentag, Hüsing (5), Kretschmer, Kruck (7), Marchefka (1), Thurau (4).

Von Matthias Press

Weil es so gut ankommt: Der RSC Wanderlust organisiert die 3. Auflage des Fischteich-Hölle-Rennens bei Handorf. Am 22. Oktober, können Mountainbiker wieder durch Kieskuhlen brettern, durch Uferwasser strampeln oder über schmale Waldwege rauschen. Anmeldung unter www.fischteichhoelle.de

10.09.2017

Wenn Reiter bei der Siegerehrung auch ohne Pferd über den Springplatz galoppieren und mal eben eine kleine Tanzeinlage hinlegen – dann ist klar: Hier hatte jemand richtig viel Spaß. Klein aber fein – das Motto ging auf.

10.09.2017

Und der nächste schwere Brocken: Für Vater Jahns Oberliga-Handballerinnen dürfte es im kommenden Heimspiel gegen Heidmark kaum leichter werden als bei der jüngsten 41:24-Auftaktklatsche gegen den Hannoverschen SC.

08.09.2017