Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Sieg in der Nachspielzeit vergeben
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Sieg in der Nachspielzeit vergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 28.09.2014
Viktorias Niklas Stark kann den Pass des Mascherofers Stefan Braand (rechts) nicht verhindern. Quelle: im

SV Viktoria Woltwiesche - TV Mascherode 2:2 (1:1). Noch wenige Sekunden waren zu spielen, als David Grigoleit nach einer Flanke plötzlich mutterseelenallein vor dem Mascheroder Keeper stand. Anstatt die Hereingabe erst anzunehmen, schloss er jedoch überhastet per Kopf ab und vergab die Riesenchance. Kurze Zeit später beendete der Unparteiische die Partie.

„Zu wenig nach dem Verlauf“ haderte Viktorias Trainer Daniel Schierding mit dem ergatterten Punkt. Denn sein Team münzte die spielerische Überlegenheit zu selten in Tore um. Insbesondere in den ersten zehn Minuten, als nacheinander Oliver Bruns, Mirko Beier und Torben Röcken ihre Chancen versiebten.

Mascherode hätte sich über einen 0:3-Rückstand nicht beschweren dürfen“, so Schierding. Stattdessen ging Woltwiesche erst später durch den zum Stürmer umfunktionierten Marco Criscione in Führung. „Leider hielt der Vorsprung nicht lange“, noch vor dem Pausenpfiff egalisierte Mascherode.

Selbiges wiederholte sich im zweiten Durchgang, der starke Mirko Beier erhöhte auf 2:1, und wiederum glich Mascherode aus. „Wir müssen uns für den Aufwand öfter belohnen, sonst kann es noch richtig eng werden. Ein Sieg wäre auf jeden Fall verdient gewesen“, betone Schierding.

SV Viktoria Woltwiesche: Horaiske - Stark (73. Grigoleit), Hoffmeister, Steinert, Lieske - O.Bruns, Röcken, T. Tracz, Staats (63. Bucklisch) - Beier, Criscione.

Tore: 1:0 Criscione (21.), 1:1 Pethke (41.), 2:1 Beier (53), 2:2 Brand (59.).

ll