Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Sieben Tore: Lengede feiert Kantersieg
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Sieben Tore: Lengede feiert Kantersieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 09.08.2009

SV Rammelsberg – SV Lengede 2:7 (1:4). Die Gäste begannen stark, übten den nötigen Druck aus und hatten Erfolg. Innerhalb von zehn Minuten schossen Dominik Franke und Nico Nödler einen beruhigenden Drei-Tore-Vorsprung heraus. „Zehn Minuten später hatten wir dann noch einmal das nötige Glück auf unserer Seite“, sagte Lengedes Coach Thomas Mühl. Nachdem bereits Lengedes Benjamin Korner ein Eigentor zum 1:3 (35.) unterlaufen war, ereilte Rammelsberg nur zwei Minuten später das gleiche Schicksal – 4:1 für den SVL.

Nach einer Stunde sah Rammelsbergs Hartung Gelb-Rot. In Überzahl legten die Gäste drei weitere Treffer nach. Dennoch war Mühl nicht zufrieden.: „Wir haben noch einige gute Chancen ausgelassen“, haderte er mit der Ausbeute.

Lengede: Ebeling – Willatowski, Korner, Hohlstein – Sgubisch, Schendera, Hilger, Nödler (39. Mansfeld), Franke (61. Geisler) – Criscione, Olszewski (66. Mühl).

Tore: 0:1, 0:2 Franke (16., 21.), 0:3 Nödler (24.), 1:3 Korner (35., Eigentor), 1:4 Eigentor (37.), 1:5 Willatowski (60., Strafstoß), 1:6 Geisler (68.), 2:6 (73.), 2:7 Mühl (82.).

Borussia Salzgitter – Viktoria Woltwiesche 3:0 (2:0). „Die erste Hälfte haben wir total verschlafen“, monierte Woltwiesches Spielertrainer Matthias Steinert. Einer blieb jedoch wach. Torhüter Marko Reicht verhinderte mit zwei Glanzparaden, dass die Gastgeber zur Pause noch höher führten. Pech für die Gäste, dass Timo Puchalowitz zehn Minuten vor der Pause nur die Latte traf. „Den Ausgleich hätten wir zu diesem Zeitpunkt aber nicht verdient gehabt“, gab Steinert zu. Nach Wiederbeginn legten die Gäste zu, ohne Kapital daraus zu schlagen.

„Drei Hundertprozentige haben wir nicht gemacht“, ärgerte sich Steinert. Effizienter dagegen die Gastgeber. Sie nutzten ihre einzige Möglichkeit in Halbzeit zwei zur Entscheidung. „Das ist noch nicht das, was ich mir vorstelle“, bilanzierte Steinert.

Woltwiesche: Reicht – M. Steinert, D. Slodczyk, Nagel – Bruns, H. Kraune, Staats, Beese (60. N. Steinert), Röcken – Rotter, Puchalowitz (75. Peschelt).

Tore: 1:0 Assmann (23.), 2:0 Cetkin (37.), 3:0 Cetkin (65.).

ua

Gerechte Punkteteilung im ersten Spitzenspiel der neuen Saison. In einem gut anzusehenden Duell der Fußball-Kreisliga trennen sich der MTV Wedtlenstedt und der Gast aus Schmedenstedt 1:1. SV-Keeper Danny Baumgart sicherte in der Schlussphase den Gästen einen Punkt.

09.08.2009
Sport Regional Fussball-Bezirksoberliga - Zittern um Torhüter Colakoglu

Als die Nationalelf 2006 ohne ihren verletzten Kapitän Michael Ballack in die Fußball-Weltmeisterschaft startete, sprach Deutschland von der „Wade der Nation“. Beim VfB Peine gibt es jetzt eine „Rippe der Grün-Roten“. Denn Trainer Nick Gerull bangt beim Start in die Bezirksoberliga ausgerechnet um den Einsatz des Spielers, der den größten Anteil daran hat, dass der VfB in der vergangenen Saison Bezirksliga-Meisterschaft und Aufstieg sicherte.

08.08.2009

Zum Auftakt gegen eine Mannschaft aus Braunschweig – so ergeht es sämtlichen Peiner Vereinen am ersten Saison-Spieltag in der Fußball-Bezirksliga 2. Während der TSV Edemissen mit Titelaspirant BSC Braunschweig die vermeintlich schwerste Aufgabe zu bewältigen hat, empfängt der VfB RW Braunschweig den SV Bosporus Peine.

08.08.2009