Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schäfer ist der Erfolgreichste, Ehlers die Überraschung

Reitturnier in Woltorf Schäfer ist der Erfolgreichste, Ehlers die Überraschung

Selbst wenn der Reit- und Fahrverein Woltorf zu seinem kleinen Turnier lädt, wird das eine große Sache: Fast 200 Starter ritten mit. 11 Peiner platzierten sich in den 7 Prüfungen. Der Vechelder Hendrik Schäfer war darunter mit zweimal Silber der Erfolgreichste, der Woltorfer Dirk Ehlers war die Überraschung.

Voriger Artikel
Das wird spannend: Alle drei Peiner Teams zählen zu den Titelanwärtern
Nächster Artikel
Hocke weg, Salto rein: Sheridan Kola holt DM-Silber

Dirk Ehlers ritt mit seinem siebenjährigen Fuchs-Wallach Arango auf Platz sieben im L-Springen.

Quelle: Verein

Woltorf. Selbst wenn der Reit- und Fahrverein Woltorf zu seinem kleinen Turnier lädt, wird das eine große Sache: Fast 200 Starter sprangen mit ihren Pferden über die Hindernisse, und mindestens genauso viele Zuschauer wollten es sehen: „Der Wall war voll“, stellte Reitverein-Pressewartin Jacqueline Wohlthat erfreut fest. Das Turnier sei aber auch noch aus anderen Gründen ein Erfolg gewesen. „Wir haben durchweg fairen Pferdesport gesehen, es gab keine Stürze und keine Verletzten“, betonte sie. Und gleich 11 Peiner Starter platzierten sich in den 7 Prüfungen. Der Vechelder Springreiter Hendrik Schäfer war darunter der Erfolgreichste.

Er holte gleich zweimal Silber beim Turnier in Woltorf. Im A**-Springen ging er als vorletzter Starter mit seinem Nachwuchspferd Luftwaffe in den Parcours und kam mit der Wertnote 7,9 wieder raus – Führung! „Nur einer ist noch hinter ihm gestartet, doch der hat ihm tatsächlich noch den Sieg vor der Nase weggeschnappt, das war schon etwas bitter“, sagte Jacqueline Wohlthat. Manfred Prenzel vom Verein Pro Pferd siegte mit Pure Boy und der Wertnote 8,2. Kurios: Auch im M*-Springen hatte Hendrik Schäfer mit 0 Fehlern und der Top-Zeit von 58,13 Sekunden den Sieg mit seinem Pferd Piazza schon zum Greifen nahe. Doch dann kam Christoph Schlomm (RFV Cremlingen) als letzter Starter und legte mit seinem Pferd Lucienna noch einen fehlerfreien Vollgas-Ritt hin. Mit fast vier Sekunden Vorsprung verdrängte er den Vechelder Schäfer noch auf Platz zwei. Der war damit Silber-Pechvogel des Turniers.

Als beste Peinerin im L-Springen ritt Birke Leuwer (RFV Vechelde) auf Peridon zu Platz zwei. Doch auch die Gastgeber hatten bei ihrem Heimspiel etwas zu feiern. Barbara Riedel (RFV Woltorf) wurde mit ihrem Schimmel Safira R ohne Abwurf Dritte. „Ihr Pferd ist erst neun Jahre alt, die beiden sind noch nicht so viele L-Springen geritten“, freute sich Klubkollegin Jacqueline Wohlthat über den Erfolg. Die größte Überraschung sei dagegen das Abschneiden des Woltorfers Dirk Ehlers mit seinem Fuchs-Wallach Arango gewesen. „Das Pferd ist sogar erst sieben Jahre alt und sicherlich noch etwas nervös und guckig. Es war erst das zweite Turnier von Arango überhaupt – und dann gleich platziert. Darauf kann Dirk stolz sein“, betonte Wohlthat.

An L-Springen-Siegerin Anina-Mara Waletzky (Reitverein Sankt Georg Gesellschaft Gifhorn) kam jedoch auch kein Lokalmatador heran. Sie siegte auf ihrem Pferd La Deese fehlerfrei mit fast vier Sekunden Vorsprung. „Sie ist schnell und super wendig geritten“, gratulierte Pressewartin Wohlthat.

Die Peiner Platzierten:

Springprüfung Klasse M*: 2. Hendrik Schäfer (RFV Vechelde, Piazza 25), 5. Hanna Baade (RFV Vechelde, Syrah 10).

Springprüfung Klasse L, Abteilung 1: 3. Barbara Riedel (RFV Woltorf, Safira R), 4. Hanna Baade (RFV Vechelde, Syrah), 7. Dirk Ehlers (RFV Woltorf, Arango).

Springprüfung Klasse L, Abteilung 2: 2. Birke Leuwer (RFV Vechelde, Peridon).

Springprüfung Klasse A**: 5. Nina Böker (RFV Woltorf, Quentaro), 8. Samantha Warlich (Sportreiter Peiner Land, Vellenstein), 9. Annabell Fischer (RFV Blumenhagen, Dream Girl).

Springprüfung Kl. A** TL, Abteilung 1: 2. Samantha Warlich (Sportreiter Peiner Land, Vellenstein), 4. Birke Leuwer (RFV Vechelde, Peridon AL), 7. Florian Berkhoff (RFV Woltorf, Big Lady).

Springprüfung Kl. A** TL, Abteilung 2: 4. Dirk Ehlers (RFV Woltorf, Arango), 5. Julia Nebe (RFV Vechelde), 9. Emilie Peter (RFV Vechelde, Baloubelle).

Springpferdeprüfung Kl. A**: 2. Hendrik Schäfer (RFV Vechelde, Luftwaffe 2), 6. Julia Nebe (RFV Vechelde, Crazy Quite Conner).

Von Christian Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.