Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional SV Lengede zieht ins Halbfinale ein
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional SV Lengede zieht ins Halbfinale ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 29.03.2016
Tobias Buchner lässt seinen Gegenspieler stehen. Der Lengeder war Sonnabend gegen Calberlah und gestern gegen Grone im Einsatz. Quelle: ua

FC Grone - SV Lengede 1:4 n.E. (1:1, 0:0). Die höherklassigen Gäste fanden nur schwer in die Begegnung und wurden in der Anfangsviertelstunde mehrfach ausgekontert. Die Latte und der gut aufgelegte Lengeder Torhüter Sven Kiontke verhinderten in dieser Phase einen Rückstand. „Nach 15 Minuten haben wir besser hineingefunden und uns einige Torchancen erspielt“, resümierte Kiontke. Zwingendes war jedoch nicht dabei. So blieb es bis zur Pause torlos.

Die Lengeder kamen gut aus der Kabine und gingen nur drei Minuten nach Wiederanpfiff in Führung. Marcel Runge legte den Ball quer und Felix Seeler schob das Spielgerät ins Netz. „Danach hatten wir die Begegnung eigentlich im Griff, doch mit zunehmender Spielzeit haben wir den Faden wieder verloren“, monierte Lengedes Torwart. Das blieb trotz frischer Groner Kräfte zunächst ohne Folgen. Auch die Fernschüsse der Platzherren richteten keinen Schaden an. Zwei Minuten vor dem Abpfiff wurden die Bemühungen der Gastgeber doch noch belohnt. Tobias Schütte glich aus und rettete sein Team ins Elfmeterschießen.

Die Euphorie des späten Ausgleichs konnten die Groner nicht mit ins spielentscheidende direkte Elfmeterschießen nehmen. Den ersten Schuss entschärfte Sven Kiontke, der zweite traf nur die Latte und der dritte verfehlte den Lengeder Kasten. Auf der Gegenseite zeigte der Landesligist keine Blöße. Onur Bacaksiz, André Schnotale und Christian Lemke sicherten mit ihren Elfmetertoren den Einzug ins Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals.

„Im Gegensatz zum Ostersamstag in Calberlah haben wir uns in Grone gesteigert, doch im spielentscheidenden Elfmeterschießen benötigt man immer ein Quäntchen Glück, um in die nächste Runde einzuziehen“, bilanzierte Kiontke.

Lengede: Kiontke - Nickel, L. Müller, Seeler (80. Giesemann), Bacaksiz, Runge (70. F. Hahnsch), Kudlek, Lemke, R. Müller, Buchner, Schnotale. Tore: 0:1 Seeler (48.), 1:1 Schütte (88.). Elfmeterschießen: 1:2 Bacaksiz, 1:3 Schnotale, 1:4 Lemke.

Nicht einmal drei Wochen nach der Geburt ihres Sohnes Jakob hat Ölsburgs Tischtennis-Spielerin Nina Fischer ihrem Team schon wieder zum Derbysieg in der Bezirksoberliga gegen die SG Adenstedt verholfen. „Für uns ganz überraschend hat sich Nina bereits jetzt im Team zurückgemeldet“, staunte auch MTV-Kapitänin Astrid Manteufel.

29.03.2016

Alle Achtung! Dass sie auch als Ü70-Spieler noch ziemlich fit sind, bewiesen Georg Stöter (74, Arminia Vechelde) und Rudi Gansberg (76, GW Vallstedt) bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Senioren. Beide gewannen nach einem Mammut-Programm Bronze und lösten das Ticket für die Deutschen Meisterschaften.

24.03.2016

Rund 550 Bogensportler in unterschiedlichen Altersklassen spannten bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Bogenschützen in Bad Segeberg ihr Sportgerät. Dabei wurden in Abwesenheit der Nationalteamschützen, die zeitgleich bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Ankara waren, teilweise hochklassige Ergebnisse erzielt.

23.03.2016