Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
SG-Mädchen stecken nicht auf, aber verlieren

Jugendhandball-Landesligen SG-Mädchen stecken nicht auf, aber verlieren

Eines hatten die männlichen und weiblichen C-Jugendlichen der SG Zweidorf/Bortfeld in der Jugend-Landesliga am jüngsten Spieltag gemeinsam: Beide Teams mussten gegen den Aufstiegsaspiranten ihrer Staffel ran. Zählbares sprang für beide nicht heraus.

Männlich C
SG Zweidorf/Bortfeld – MTV Geismar 23:31 (14:10).
„Eine knappe Halbzeit gut spielen, das reicht nicht“, gestand SG-Akteur Felix Dissen. Gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten hielten die Gastgeber im ersten Durchgang gut mit, verpassten aber die Chance, den MTV-Vorsprung auf ein Tor zu verkürzen. Den Beginn der zweiten Hälfte verschlief die SG. So setzte sich der MTV vorentscheidend auf sieben Tore ab. „Das Ergebnis ist um ein paar Tore zu hoch ausgefallen“, sagte Dissen.
SG: S. Weigel (4), Tillack (5), Jemric (8), C. Weigel (3), Dissen, Kückemück, Wolff.

Weiblich A

MTV Groß Lafferde – JSG Münden/ Volkmarshausen 21:33 (8:14).
Obwohl sich die Lafferderinnen gegen den Meisterschaftsfavoriten nicht viel ausrechneten, bot das Team den Gästen über die komplette Spielzeit Paroli. „Eine solche Leistung gegen andere Gegner würde meiner Mannschaft Punkte in der in dieser Saison starken Landesliga bringen“, betonte MTV-Coach Manfred Brunke.

MTV: Brunke (8), Webersinn (5), Borchers (2), Briegnitz (2), Scheuch (2), Röhrs, Selke.

Weiblich B

MTV VJ Peine II – MTV Braunschweig 14:19 (8:12).
Die Jahnerinnen mussten den Ausfall von vier Stammspielerinnen (Lena Weilandt, Maren Dangelat, Claire Bertram, Leah Benckendorf) kompensieren - hierfür rutschten Jenina Messner und Nina Behrens aus der WC II ins Aufgebot. „Gegen die sehr defensiven Gäste fehlte uns die Durchschlagskraft im Rückraum“, stellte Jahn-Trainer Lutz Benckendorf fest. „Außerdem ließen wir viele Möglichkeiten aus, darunter vier Siebenmeter. Eine unnötige Niederlage.“

MTV II: Heiligentag (3), Bührig (4), Acikgöz (2), Oehmigen (3), Caliskan, Rook.

Weiblich C

HG Rosdorf-Grone – SG Zweidorf/ Bortfeld 26:13 (12:6).
Trotz der deutlichen Niederlage zog sich die Spielgemeinschaft gegen den Titelaspiranten achtbar aus der Affäre. Anfangs hielten die Gäste noch mit, gerieten aber durch harmlose Angriffe und eine zu statische Deckung ins Hintertreffen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeberinnen auf 18:6. Die SG rappelte sich wieder auf und verhinderte eine höhere Niederlage. „Mein Lob an die gesamte Mannschaft, die kämpfte und niemals aufsteckte“, sagte SG-Trainer Olaf Müller.

SG: Richter (4), Scholz (2), Zimball, Seidel (4), Hänsel (2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine