Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
SG-Mädchen nutzen ihre Siegchance nicht

Handball-Landesligen der Jugend SG-Mädchen nutzen ihre Siegchance nicht

Unter ihren Möglichkeiten bleiben die weibliche B-Jugendlichen der SG Zweidorf/Bortfeld und die männliche A-Jugend des MTV Peine in der Handball-Landesliga.
Weibliche B-Jugend

SG Zweidorf/Bortfeld – TuS Seershausen/Ohof 19:22 (8:9). Eine gute Möglichkeit, sich leichte Punkte zu sichern, verschenkte die SG Zweidorf/Bortfeld. Zu viele vergebene Chancen und eine inkonsequente Abwehr auf Seiten der SG ermöglichten TuS den Sieg.

SG: Zachlod (3), Richter (3), Zimball (2), Lüddecke (7), Nowak (2), Blume (2).

Weibliche C-Jugend

HG Rosdorf/Grone - MTV VJ Peine 15:34 (6:17). Die Gastgeberinnen konnten bis zum 4:4 noch mithalten. Dann aber zogen die Jahnerinnen, die auf drei Spielerinnen verzichten mussten, dem Tabellenletzten immer weiter davon.

Jahn-Trainer Lutz Benckendorf war zufrieden mit der Leistung seiner Mädchen: „Das war einfacher als im Hinspiel, als sich die HG vor allem in der 2. Halbzeit noch verbissen wehrte. Mein Team erwies sich trotz kleinen Kaders konditionell deutlich überlegen. Schön, dass alle Feldspielerinnen trafen.“

MTV: Heiligentag (9), Marchefka, Berkhoff (3), Bührig (8), Hüsing (6), Bergmann (6), Förster.

MTV Vorsfelde – HSG Nord Edemissen 12:24 (4:10). Die HSG musste sich ziemlich anstrengen, um gegen die körperliche Überlegenheit des MTV anzukommen. Dank einer gut funktionierenden Deckung und dadurch möglichen Tempogegenstößen setzten sich die Gäste aber immmer weizer ab.

HSG: A. Feldt (2), Marquardt (2), Buhle,Brandes, Pollex (4), Reiter (2), Thurau (4).

Männliche A-Jugend

HSG Rhumetal – MTV VJ Peine 29:27 (17:15). Die Gäste spielten schläfrig. Die Mannschaft schien neben sich zu stehen, und Einzelaktionen brachten kaum Tore. Kleine Lichtblicke wie der direkt verwandelte Freiwurf von Rene Harms weckten die Mannschaft auch nicht.

Trainer Timo Liepelt war alles andere als begeistert: „Mit dieser Leistung werden wir nicht mehr viele Punkte holen und den für die direkte Qualifikation wichtigen vierten Platz haben wir wieder abgegeben.“

MTV: Kaufmann (5), Schrader (5/9), Busch, Kosak (4), Zerter, Harms (1/4), Meier (2).

Männliche C-Jugend

SG Zweidorf/Bortfeld – TSV Schöppenstedt 30:26 (15:11). Die SG musste bis zum Schluss die Konzentration wahren, um den TSV Schöppenstedt zu besiegen. Die bessere Kondition und die größere Willensstärke haben letztlich denAusschlag.

Durch den dritten Sieg in Folge klettert die SG auf Tabellenrang 3. „Wir freuen uns alle auf den Tabellenführer Münden/Volkmarshausen, der am nächsten Sonntag der Gegner sein wird“, sagte Trainer Harald Lange.

SG: Brunke (7), Grobe, Röstermundt, Schultz (12), Tillack (4), Weigel (2), Jemric (3).

jha

Voriger Artikel
Nächster Artikel