Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
SG-Frauen chancenlos

Handball-Oberliga Damen SG-Frauen chancenlos

In der Max-Schmeling-Sporthalle in Hollenstedt sind die Damen der SG Zweidorf/Bortfeld im Oberliga-Spitzenspiel k. o. gegangen. Ersatzgeschwächt war das Team von Trainer Harald Hoppmann chancenlos.

TuS Jahn Hollenstedt – SG Zweidorf/ Bortfeld 34:28 (19:11). Ohne die verletzte Sarah Ovejero Martinez (Linksaußen) und die verhinderte Julia Pichel sowie eine Trainingsrückstand aufweisende Katrin Flöte konnte die SG den achten Heimsieg der Hollenstedterinnen in Folge nicht verhindern.

Von Beginn an gerieten die Gäste in Rückstand. 2:4 und 6:9 lagen sie im Hintertreffen. „Die Anzahl der Fehler bei unseren Angriffsaktionen war einfach zu hoch“, stellte Harald Hoppmann fest. Ungewohnt häufig fand der Ball nicht die Mitspielerin. Hollenstedt bedankte sich mit schnellen Gegenstößen, die erfolgreich abgeschlossen wurden.

„Mit unserem Rückzugsverhalten war ich nicht einverstanden“, resümierte der SG-Coach. So kam Hollenstedt auch bei erweiterten Gegenstößen noch zu Torerfolgen. Als die Gastgeber mit 15:9 in Führung gingen, war eine Vorentscheidung gefallen. Bis zur Pause wuchs der Rückstand für die SG sogar auf acht Treffer an.

„Positiv war, dass meine Mannschaft in der zweiten Halbzeit nie aufgegeben hat und diesen Spielabschnitt für sich entscheiden konnte“, meinte Hoppmann. Das ist umso erstaunlicher, da die Gäste ab der 40. Minute ohne Torfrau Judith Pörschke auskommen musste. Für sie streifte sich Feldspielerin Stephanie Osterloh das Torhütertrikot über.

„Obwohl wir 34 Gegentore kassiert haben, lag das Problem im Angriff. Dort haben wir ein besseres Ergebnis verspielt“, meinte Hoppmann, der von einem verdienten und nie gefährdeten Sieg der Gastgeber sprach.

SG Zweidorf/Bortfeld: Pörschke, Osterloh (beide Tor); Flöte (15/9), Meomartino (4), Anne Behme (4), Schnepel (4), Buchholz (1), Fauteck, Carolin Sonnenberg, Drob, Ruppert.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine