Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Ring frei für die erste „Peiner Fight Night“
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Ring frei für die erste „Peiner Fight Night“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 20.05.2017
Harun Sipahi (links) und Erdogan Kadrija (rechts) kämpfen um die Deutsche Meisterschaft. Thomas Hackenberg von der German Boxing Association (GBA) präsentiert den Gürtel. Quelle: Matthias Press
Anzeige
Kreis Peine

Der Ring ist aufgebaut, die letzten Vorbreitungen für die „1. Peiner Fight Night“ in der Ilseder Gebläsehalle laufen. Sie beginnt an diesem Samstag um 18 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse, rund 600 wurden im Vorverkauf bereits abgesetzt.

Am Freitagabend war offizielles Wiegen, und die beiden Hauptkämpfer begegneten sich freundschaftlich: Harun Sipahi (fünfmal Deutscher Meister und Militär-Weltmeister 2005) trifft auf Erdogan Kadrija, der seine bisherigen fünf Profikämpfe gewonnen hat. Beide kämpfen in Ilsede um die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht – und die Freundschaft wird in den bis zu zehn Runden ruhen.

Kurzfristig hat es bei den übrigen Profi-Kämpfen noch Umbesetzungen gegeben, sodass der Kampfplan folgendermaßen aussieht:

Sherif Morina – Ziya Gökhalp (vier Runden, Weltergewicht).

Marcel Littau – Ismail Altintas (vier Runden, Halbschwergewicht).

Misto Abudlaev – Süleyman Dag (vier Runden, Mittelgewicht).

AminWinter – Bilal Messuoidi (vier Runden, Halbweltergewicht).

Limi Tairi – Moris Markowitsch (vier Runden, Halbschwergewicht)

Zuvor gibt es vier Amateur-Kämpfe mit Boxern des Clubs BC 62 Peine, die bereits an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen haben:

Resul Kocak trifft auf Ali Hammoudi (Braunschweig – drei Runden, Leichtgewicht).

Diyar Akyapi boxt gegen Sleiman Dijar (Kleefeld – drei Runden, Halbweltergewicht).

Engin Aslan trifft auf Daian Dijar (Braunschweig – drei Runden Mittelgewicht).

Alper Kocak kämpft gegen Samet Bal (Salzgitter – drei Runden Superschwergewicht).

Karten kosten je nach Kategorie 20, 30 beziehungsweise 60 Euro plus 2 Euro Abendkassen-Zuschlag.

Von Matthias Press

Sport Regional Reitverein Woltorf erneuerte die alte Anlage - Dressuranlage für verschiedende Anforderungen

Der Reit- und Fahrverein Woltorf hat sich in Zeug gelegt: Innerhalb weniger Wochen und mit viel Eigenarbeit wurde der alte Dressurplatz umgestaltet. Neu angelegt ist jetzt ein 20x40m-Platz, der bis zur L*-Dressur nutzbar ist, sowie ein 20x60m-Viereck für Dressurprüfungen ab L**-Dressur aufwärts.

19.05.2017

Gut gestartet in die neue Saison der Triathlon-Verbandsliga ist das Frauen-Team der Peiner Tri-Speedys, denn in Hameln belegte es bei bestem Wetter den dritten Rang.

19.05.2017

Insgesamt 24 Kickboxer aus den Sparten Kinder, Jugend und Erwachsene traten zu den Gürtelprüfungen des Vereins Sportkarate Peine an – mit Erfolg. Denn alle Prüflinge haben die Anforderungen erfüllt.

18.05.2017
Anzeige