Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Richtungweisende Partie für Jahn
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Richtungweisende Partie für Jahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 20.10.2017
Henrike Bergmann (links) und Aufsteiger MTV Peine wollen den zweiten Saisonsieg einfahren. Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Peine

Dieses Spiel muss gewonnen werden: Vater Jahns an viertletzter Stelle stehenden Oberliga-Handballerinnen haben Sonnabend den Tabellenvorletzten Rosdorf zu Gast. Für Jahn-Trainer Carsten Bührig ist daher klar: „Das ist eine richtungweisende Partie für uns.“

MTV Vater Jahn Peine – HG Rosdorf-Grone (Sonnabend, 16.30 Uhr). „Die Punkte für den Klassenerhalt müssen besonders zu Hause gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte geholt werden“, betont Bührig, der deshalb auf Sieg setzt. Die Chancen, dass das klappt, sind vom „Papier“ her nicht schlecht. Denn Rosdorf hat derzeit 2:8 Punkte auf dem Konto und spielte bisher ausschließlich gegen Teams aus dem Mittelfeld. Vater Jahn (2:6 Punkte) gewann gegen das Schlusslicht aus Wolfsburg, musste ansonsten jedoch gegen Spitzenteams antreten.

Dabei waren die beiden Niederlagen gegen Heidmark und Badenstedt allerdings knapp. „Insbesondere in diesen beiden Spielen haben wir gezeigt, dass wir in der Oberliga mithalten können. Deswegen sind gegen Rosdorf auch ganz klar zwei Punkte unser Ziel“, erklärt Bührig.

Die HG sei ein Team, das aus einer defensiven Abwehr spielt und versucht, über Tempogegenstöße zum Erfolg zu kommen. „Und ihre Haupttorschützin Amrei Gutenberg spielt im Rückraum. Sie müssen wir frühzeitig stören, um sie möglichst weit von unserem Tor wegzuhalten“, fordert Carsten Bührig, der am Sonnabend im Heimspiel in der Silberkamphalle auf die beruflich verhinderte Linksaußen-Spielerin Nina Eggeling verzichten muss.

Von Jürgen Hansen

Sport Regional Tischtennis-Bezirksoberliga - Berkum verpatzt den Saisonstart

Von zwei Aufsteigern abkochen lassen hat sich Tischtennis-Bezirksoberligist TTC Berkum. Gegen den BSC Acosta verlor er sogar 7:9, obwohl die Gäste ohne ihre Nummer 1 angetreten waren. Und beim 6:9 gegen den VfL Oker II haderte der TTC mit Fünfsatz-Pech. Einziger Lichtblick: Fabian Spatz ist noch ungeschlagen.

20.10.2017

Zweites Spiel, zweite Niederlage: Die Bezirksklassen-Basketballer aus Groß Ilsede unterlagen dem U20-Team des MTV/BG Wolfenbüttel mit 77:86. Im Schlussviertel machte sich der Ausfall des angeschlagenen Oliver Küpper bemerkbar, die Kraft ging aus. Bester Ilseder war Kapitän Matthias Fischer.

19.10.2017

Zwei Matchbälle vergab er mit seinem Partner im Finale: Rudi Gansberg (GW Vallstedt) hatte bei der Tischtennis-Senioren-DM der Sportler mit körperlicher Behinderung den Doppel-Titel auf dem Schläger – und verlor noch. Einzel-Medaillen holten Gerrit Zucker (MTV Groß Lafferde) und Heinrich Oelkers (SG Adenstedt).

19.10.2017
Anzeige