Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Peiner Teams geht die Luft aus
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Peiner Teams geht die Luft aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 24.01.2017
Der Edemissener Melvin Henning (links) ringt mit seinem Gegenspieler von der HSG Bad Harzburg. Henning warf zwar drei Tore, verlor aber die Partie mit der HSG Nord II. Quelle: Isabell Massel
Anzeige
Kreis Peine

HSG Nord Edemissen II - HSG Bad Harzburg/Vienenburg 26:30 (10:17). „Die ganze Mannschaft hat eine tolle Moral und in der zweiten Halbzeit eine hervorragende kämpferische Leistung gezeigt. Am Ende hat aber das abgezocktere und reifere Team gewonnen“, befand Edemissens Trainer Peter Wilck. Sein Team war nach deutlichem Halbzeitrückstand auf zwei Tore an die Gäste herangekommen, doch in der entscheidenden Phase behielt Bad Harzburg die Nerven. Drei Tore in Serie zum 27:22 bedeuteten die Entscheidung.

Hauptverantwortlich für die Niederlage war der erste Durchgang. „Im Angriff spielten wir zu statisch und schlossen oft nicht gut vorbereitet aus ungünstigen Positionen ab“, begründete Wilck. „Vienenburg konnte durch schnelles Umschalten leichte Kontertore erzielen.“

Nach der Pause stabilisierte sich die Deckung der Gastgeber, sodass der Rückstand allmählich verkürzt werden konnte. Der Schlussspurt der Gäste besiegelte schließlich die Niederlage. „In der Schlussphase gelang es uns nicht mehr, den Abstand entscheidend zu verkürzen“, bedauerte Wilck.

HSG Nord Edemissen: Kollmeyer (8), Grätz (6), Henning (3), Hoffmann (3), Hundt (2), Wilpert (1), Marsch (1), Schwerdtner (1), Staar (1).

Eintracht Braunschweig - MTV Groß Lafferde II 33:22 (15:15). Bis zur 35. Minute bot Aufsteiger Groß Lafferde dem Spitzenreiter Paroli und führte 19:18. „Danach hat unser Angriff nicht mehr stattgefunden“, bemängelte MTV-Coach Eckhard Meyer. Lediglich zwei Feldtore gelangen den Gästen noch. „Auch in der ersten Halbzeit sind viele Tore durch Einzelaktionen von Jan Burgdorff und Benedikt Schaper gefallen“, beschrieb Meyer. Aber auch die beiden kamen nun nicht mehr durch die Abwehr der Eintracht. Darüber hinaus häuften sich in der zweiten Hälfte die technischen Fehler bei den Lafferdern.

Mit der Deckung war Meyer bis Anfang der zweiten Hälfte zufrieden. „Wir haben zwar den Rückraum nicht in den Griff bekommen, dafür aber Tore über den Kreis oder die Außen verhindert. Weil aber viele technische Fehler zusammengekommen sind, haben wir das Spiel noch so hoch verloren“, bedauerte Meyer.

MTV Groß Lafferde II: Burgdorff (7), Schaper (5), Grobe (3), Kanning (3), Jemric (2), Arlt (1), Reinecke (1).

Erfolgreich ins neue Jahr gestartet sind die Oberliga-Volleyballer des SV GW Vallstedt. Denn sie besiegten in eigener Halle zunächst die VSG Düngen nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 sowie anschließend die VSG Hannover mit 3:0 - und damit eroberten die Grün-Weißen die Tabellenführung zurück.

24.01.2017
Sport Regional Stützpunkt Peine: Dieter und Sieglinde Hachmeister sowie Friedrich-Wilhelm und Ilse Jäger verabschiedet - Zahl der Sportabzeichen steigt an

Mehr Sportabzeichen-Erwerber, mehr Besucher bei der Verleihungsfeier - aber auch vier engagierte und verlässliche Mitarbeiter weniger: Das ist die Bilanz für 2016, die Peines Stützpunktleiter Klaus Pölka nach der offiziellen Übergabe der Sportabzeichen zog.

23.01.2017

Drei Wochen Pausen-Nachschlag für die Peiner Fußballer: Die Sperrung der städtischen Sportplätze wurde bis einschließlich Sonntag, 12. Februar, verlängert.

23.01.2017
Anzeige