Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Peiner Sportler spenden für Afrika

Vereine sammeln Sportartikel Peiner Sportler spenden für Afrika

Fußball-Trikots von Teutonia Groß Lafferde, Volleybälle vom MTV Stederdorf, Stutzen vom SSV Stederdorf, nagelneue Fußballstiefel von Ole Siegel, Torwarthandschuhe, ja sogar ein Tornetz vom TSV Edemissen geht auf die Reise nach Afrika.

30 Kartons mit Sportartikeln und Verbandskästen wurden Dienstag beim Stederdorfer Pumpenhersteller GWE pumpenboese zu 100 Handpumpen in einen Container geladen, der für Sierra Leone bestimmt ist. „Gut, dass die Schule jüngst ausgefallen ist“, sagt Lothar Iwanowski. Der Fußballer vom SSV Stederdorf und Mitbegründer der Basketball-Freizeitgruppe „The chosen ones“ ist Initiator der Peiner Hilfsaktion und bekam reichlich Hilfe von Schülern.

Gemeinsam mit den Basketballern Alexander Dern, Kai Meißner, Christopher Stannek und Felix Iwanowski packte er mehr als zehn Stunden lang die Hilfsgüter in Kartons. 450 Kilo an Spendenware haben Peiner Sportler in den vergangenen Monaten zusammengetragen. Manfred Stede vom Verein „Hilfe für Lokomassama“ wird die Sportsachen und Verbandskästen in Sierra Leone verteilen.

Der Verein unterstützt unter anderem den Bau einer Schule im Dorf Benkia, für die bereits 2000 Euro an eingespielten Spenden der Peiner Basketballer genutzt werden. „Das Motto vor Ort ist Hilfe zur Selbsthilfe. Wenn Bewohner zum Beispiel bei einem Fundament mitarbeiten, bekommen sie zur Belohnung Fußballschuhe“, erläutert Iwanowski. Sportler in Sierra Leone durften sich bereits mehrmals über Spenden aus Peine freuen.

▶ Und es wird weiter gesammelt: Lothar Iwanowski freut sich über Sportartikel. Seine Kontaktdaten: Ligusterweg 24, 31228 Stederdorf, Telefon 05171/12280.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel