Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Peiner SV verliert das Spitzenspiel

Schach Peiner SV verliert das Spitzenspiel

Am 4. Spieltag der 5. Liga verlor der Peiner Schachverein trotz zwischenzeitlicher Führung das Duell der verlustpunktfreien Mannschaften.

Peiner SV – SV Caissa Wolfenbüttel 3:5. In dem verbissen geführten Duell erkämpften Marco Drewes und Thomas Wendehals nach fast drei Stunden Spielzeit die ersten Punkteteilungen für Peine. Spitzenbrett Uwe Schmidt forcierte mit den schwarzen Steinen den Druck auf seinen Gegner, dem die Zeit knapp wurde. Schmidt erzwang einen Damentausch und brachte mit seinem sicheren Sieg die Peiner mit 2:1 in Führung.

Nach einem Remis von Erhard Hentzschel wendete sich jedoch das Blatt zugunsten der Gäste, weil Jürgen Garbuszus und Carsten Pätz in Zeitnot auf den starken Druck ihrer Gegner nicht die richtigen Antworten fanden. Angesichts des Rückstands riskierte Alexander Belakhin in ausgeglichener Stellung zu viel und wurde mit einer Niederlage bestraft. Christopher Vogel holte gegen den nominell zweitstärksten Spieler der Gäste noch ein Remis.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel