Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Peiner SV: Aufstieg ade

Schach Peiner SV: Aufstieg ade

Der Peiner Schachverein kassierte in der Verbandsliga die dritte Saisonniederlage. Verfolger Bad Harzburg gewann knapp.

SK Bad Harzburg I – Peiner SV I 4,5:3,5. Uwe Schmidt und Gerhard Ruschitschka hielten mit ihren sicheren Punkteteilungen den Mannschaftskampf ausgeglichen, bevor Jürgen Garbuszus nach einem Figurenverlust aufgab. Mit großem Einsatz erkämpfte Welf Botho Elster ein weiteres Remis, sodass nach dem starken Sieg von Alexander Belakhin sowie dem ersten Remis von Christoph Helmer nach zuvor fünf Siegen in Folge beim Stand von 3:3 wieder alles ausgeglichen war.

Die letzten beiden Partien mussten entscheiden. Nach langem Kampf erzielte Marco Drewes ein Remis, während Carsten Pätz sich dem gegnerischen Druck geschlagen geben musste.

Die knappe Niederlage nahm den Peinern die letzte theoretische Aufstiegschance. Sie sind mit 8:6 Punkten Tabellenvierter.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel