Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Peiner Nachwuchsreiter holen sich Tipps beim Bundestrainer

Dressurlehrgang in der Landesreitschule Peiner Nachwuchsreiter holen sich Tipps beim Bundestrainer

Dieses Leckerli galt ausnahmsweise Pferden und Reitern zugleich: Die Nachwuchsgruppe des Kreisreiterverbandes Peine nahm an einem Dressurlehrgang in der Landesreitschule Hoya teil. Wertvolle Tipps gab den Talenten aus Peine Hans-Heinrich Meyer zu Strohen.

Voriger Artikel
Meister-Karten verlost
Nächster Artikel
Fußballspielen und grillen

Teilnehmer und Organisatoren freuten sich über den erfolgreichen Dressur-Lehrgang in der Landesreitschule Hoya (von links): Dr. Erika Prediger-Behrens, Katharina Skibba, Junioren-Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, Greta Hoeft, Gloria Skibba, Johanna Krupke, Kilian Ehlers, Joanna Gleicher, Giulia Himstedt, Pia Wulfes, Jessika Grimm, Nathalie Rohrbach, Melina Schlüter, Josefin Ehlers, Katharina Himstedt, Anna-Lena Cordes, Ron Herzberg, Kreisjugendwartin Sandra Grimm.

Quelle: Desiree Beyer

Der Dressur-Bundestrainer der Junioren und Jungen Reiter leitet auch die niedersächsische Landesreitschule und hat mit „Poetin“ ein Stute im Stall, die bereits Weltmeistertitel bei den jungen Dressur-Pferden holte. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Dirk Meyer unterrichte er die Gäste in vier Unterrichtseinheiten in kleinen Gruppen und überwiegend auf den eigenen Pferden und Ponys der Teilnehmer. Dadurch war eine individuelle Weiterbildung gewährleistet, hob Kreisjugendwartin Sandra Grimm hervor, die mit der Gruppe unterwegs war.

Neben der Stallarbeit, der Pferdepflege und dem Untericht hatten die Peiner noch Zeit für ein gemeinsames Pizzaessen und ein spontanes Kickerturnier. Die Stallarbeit wurde bereits vor dem Frühstück erledigt. Getreu dem Motto: „Zuerst die Pferde, dann der Reiter!“

Den Beginn der Ferien hatte sich mancher Reiter allerdings vermutlich etwas erholsamer vorgestellt. Die zwei- und vierbeinigen Teilnehmer kamen bei schwül-warmem Wetter gehörig ins Schwitzen.

Auf großes Interesse stieß der Lehrgang auch im Vorstand des Kreisreiterverbands. Die Ehrenvorsitzende Dr. Erika Prediger-Behrens, die Geschäftsführerin Carola Vieth sowie der Reitlehrer der Nachwuchsgruppe, Günther Maahs, verfolgten den Unterricht aufmerksam.

Auch die Eltern der Teilnehmer sahen bei der letzten Unterrichtseinheit zu und konnten Fortschritte ihrer Kinder beobachten. Dem Kreisreiterverband Peine gefiel der Unterricht so gut, dass er weitere Aufenthalte in der Landesreitschule Hoya plant.

Desiree Beyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.