Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Peiner Bundesliga-Spielerinnen setzen auf ihren Kampfgeist
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Peiner Bundesliga-Spielerinnen setzen auf ihren Kampfgeist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.10.2014
Schwungvoller Wurf: Karin Deyerling hofft auf zwei glatte Siege. Quelle: rb

Nach dem Start mit nur einem Punkt aus zwei hochklassigen Spielen in Uelzen (gegen Bremen und Cuxhaven) soll der Marsch von Rang acht aus in das obere Drittel der Tabelle angetreten werden.

Ort der geplanten Aufholjagd ist am Sonntag (ab 10 Uhr) das Lüneburger Kegelzentrum am Schnellenberger Weg sein.

„Wir stehen auf einem Tabellenplatz, auf dem wir nicht bleiben wollen. Deshalb ist unser Ziel ein 6:0“, sagt die Peiner Team-Chefin Gabi Beckmann. „Das wird natürlich kein Spaziergang werden, aber wir sind dazu entschlossen. Unseren Kampfgeist haben wir im Spiel um den Zusatzpunkt gegen Cuxhaven bewiesen. So wollen wir weitermachen.“

Bezwungen werden müssen allerdings der Ellerbeker TV (Kiel) und der Aufsteiger Fortuna Gut Heil Neumünster. Die jungen Damen von der Trave waren mit einem 3:3 in die Saison gestartet, und die Fortunen verteidigten sich tapfer trotz zweier Niederlagen gegen Kiel und Rendsburg.

„Im vergangenen Jahr hatten wir gegen Peine die Punkte geholt“, sagt die Kielerin Katja Sommer: „Doch alle bisherigen Partien waren eng und hatten abwechselnde Sieger. Aber wir spielen natürlich wieder auf Sieg.“

Optimistisch sind auch die Fortunen. „Wir können mehr als wir am ersten Spieltag gezeigt haben, und Angst haben wir vor keinem Gegner“, sagt Spielerin Birgit Heeschen.

Das Peiner Sextett reist in gewohnter Besetzung an:

Karin Deyerling, Petra Hadrys, Kerstin Ortmann, Susanne Wichmann, Kerstin Falldorf, Sandra Lohmann und Marion Dalibor.

hst

Dem Spitzenreiter der 1. Fußball-Kreisklasse aus Wendeburg dicht auf den Fersen bleiben: Das haben sich die Vöhrumer vorgenommen.

23.10.2014

Die Mädchen der VG Ilsede legten einen gelungenen Saisonstart hin und erzielten in der Jugendspielrunde der Altersklasse U20 in vier Spielen jeweils glatte 3:0 Erfolge. Dies bedeutet den Aufstieg in die Staffel A mit den fünf spielstärksten U20-Teams der Jugendspielrunde in der Region Braunschweig.

23.10.2014

Die Oberliga-Handballerinnen der SG Zweidorf/Bortfeld haben am Wochenende zwar punktspielfrei, ausruhen können sie sich aber nicht.Denn in der zweiten Runde des HVN-Pokal-Wettbewerbs reisen sie nach Hannoversch Münden.

23.10.2014