Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Nur ein Punkt fehlt Ölsburg noch zum Titel
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Nur ein Punkt fehlt Ölsburg noch zum Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 30.03.2016
Ölsburgs Melanie Kubis überzeugte im Derby mit zwei Einzel-Siegen im unteren Paarkreuz. Sie verbesserte ihre Bilanz auf 15:14-Siege. Quelle: im
Anzeige

Durch das 8:3 sind die Ölsburgerinnen dem Titel einen großen Schritt näher gekommen, denn die Konkurrenz patzte.

MTV Ölsburg - SG Adenstedt 8:3 (27:13). Nach nur etwas mehr als zwei Stunden hatte sich der MTV die Tabellenführung zurückerobert. „Das gesamte Punktspiel verlief recht deutlich, damit hatten wir nach dem Hinspiel mit damals mehr knappen Entscheidungen und hart umkämpften Sätzen nicht gerechnet“, sagte Ölsburgs Kapitänin Astrid Manteufel, die mit einem Doppel- und zwei Einzel-Siegen erfolgreichste Akteurin der Partie war.

Ungeschlagen im Einzel blieb zudem Ölsburgs Melanie Kubis, die im unteren Paarkreuz beide Spiele gewann.

Ölsburgs Nummer eins, Nina Fischer, gelang bei ihrem vorsichtigen Comeback ohne Doppel-Einsatz immerhin ein lockerer Einzel-Sieg gegen Veronika Behrens. Gegen Dagmar Oppermann verlor sie knapp, weil sich die Adenstedter Spitzenspielerin trotz einer Bein-Verletzung im vierten Satz zum 12:10-Erfolg kämpfte. Doch die Verletzung hatte Folgen: Gegen Katja Rapp trat die Adenstedterin zwar noch an, musste die Partie aber im vierten Satz kampflos abgegeben. Damit durften die Ölsburgerinnen nicht nur einen klaren Derby-Erfolg bejubeln, sondern auch den Ausbau der Tabellenführung.

Vier Punkte Vorsprung auf Anker Gadenstedt und den ESV Goslar haben die MTVerinnen nun, weil beide Verfolger gegen den Vierten RSV Braunschweig V stolperten. „Damit stehen unsere Chancen auf den Meistertitel nun wieder sehr gut“, stellte Ölsburgs Kapitänin Astrid Manteufel fest. Zumal: Im Saison-Finale am 2. und 3. April gegen die Absteiger Wildemann und Watenbüttel III steht Spitzenspielerin Nina Fischer ihrem Team wieder komplett zur Verfügung. Schon ein Punkt reicht, und die Ölsburgerinnen sind Meister.

Für die SGA war die Derby-Niederlage dagegen ganz bitter, sie rutschte in der Tabelle ab und muss in die Abstiegsrelegation.

Spiele: Melanie Kubis/Sabrina Lages - Veronika Behrens/Yvonne Gille 1:3, Astrid Manteufel/Katja Rapp - Dagmar Oppermann/Andrea Spötter 3:0, Nina Fischer - Behrens 3:0, Manteufel - Oppermann 3:1, Rapp - Spötter 3:0, Kubis - Gille 3:1, Fischer - Oppermann 1:3, Manteufel - Behrens 3:0, Rapp - Gille 1:3, Kubis - Spötter 3:1, Rapp - Oppermann 3:1.cm

Glücklicher Sieg für den SV Lengede: Im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals benötigten die Peiner beim Bezirksligisten FC Grone das Elfmeterschießen, um eine Runde weiterzukommen. Im Halbfinale treffen die Lengeder jetzt auf den KSV Vahdet Salzgitter, der den SV Innerstetal mit 3:0 schlug.

29.03.2016

Alle Achtung! Dass sie auch als Ü70-Spieler noch ziemlich fit sind, bewiesen Georg Stöter (74, Arminia Vechelde) und Rudi Gansberg (76, GW Vallstedt) bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Senioren. Beide gewannen nach einem Mammut-Programm Bronze und lösten das Ticket für die Deutschen Meisterschaften.

24.03.2016

Rund 550 Bogensportler in unterschiedlichen Altersklassen spannten bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Bogenschützen in Bad Segeberg ihr Sportgerät. Dabei wurden in Abwesenheit der Nationalteamschützen, die zeitgleich bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Ankara waren, teilweise hochklassige Ergebnisse erzielt.

23.03.2016
Anzeige