Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Nola Kramer siegt ganz souverän
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Nola Kramer siegt ganz souverän
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 15.03.2019
Startschuss: Für die Kinder der Altersklassen W9/8 geht es auf die 1000 Meter lange Distanz. Am Ende gewann die Vechelderin Nola Kramer (kleines Foto links) in 4:06 Minuten. Ihre Teamkollegin Finja Rösner wurde Fünfte (4:59 min) – entsprechend stolz war Trainerin Frauke Mecke. Weide
Gadenstedt

Den Auftakt machten die Kinder der Altersklasse W9/8. Sie standen aufgeregt an der Startlinie, bevor es auf die 1000 Meter lange Laufstrecke ging. Damit alles gut funktioniert, gab es noch einige Anweisungen vom Trainerstab. Mit von der Partie war Rachida Weber-Baldili (LG Peiner Land), die ihren Schützlingen letzte Hinweise zum Rennverlauf gab und die Erststarter richtig platzierte.

Auch Trainer Markus Müller (Fortuna Oberg) war mit seinem Nachwuchs-Team vertreten – und das erfolgreich. Denn Merle Thiemann (Jahrgang 2012), erst seit wenigen Wochen dabei, lief mit 5:01 Minuten ein tolles Rennen über 1000 Meter und wurde in der W08 Sechste.

Den Titel in dieser Altersklasse holte sich Nola Kramer (MTV Vechelde) – und das sehr souverän. Denn sie benötigte für diese Distanz nur 4:06 Minuten und war damit 28 Sekunden schneller als die Zweitplatzierte (Ela Demirel, Arminia Vöhrum) – Lohn war der Kreismeistertitel. „Nola gibt immer alles und powert sich voll aus“, erklärte MTV-Trainerin Frauke Mecke.

Zudem zeigte Finja Rösner, die erst seit rund fünf Wochen im MTV-Team ist und zum ersten Mal am Start war, mit 4:59 Minuten ebenfalls eine starke Leistung. Sie belegte bei ihrer Premiere Rang fünf.

Erfolgreich war auch die SpVgg Groß Bülten, verbuchte sie doch gleich zwei erste Plätze. In der W50 präsentierte sich Bianca Weide über 2200 Meter in guter Verfassung und sicherte sich unangefochten den Sieg (8:38 min).

Ihr Vereinskollege Frank Weisgerber war über 5440 Meter ebenfalls nicht zu bezwingen. Er absolvierte die Strecke in nur 22:33 Minuten und wurde damit mit deutlichem Vorsprung Kreismeister. Auch Jan Leistner (Anker Gadenstedt) überzeugte, lief die Distanz über 2270 Metern in 10:08 Minuten.

Zufrieden war auch der Ausrichter. „Wir sind sehr froh, dass wir die Veranstaltung überhaupt durchführen konnten, da der Sturm teilweise sehr stark und unangenehm war. Das Wohl der Sportler hat für uns oberste Priorität“, erklärte Dirk Weide von der SpVgg Groß Bülten. Zwischendurch sei es etwas ungemütlich gewesen, „aber es hat alles gut geklappt“. Auch über die Resonanz freute er sich. „Es waren 131 Teilnehmer – und damit sind wir sehr zufrieden, denn im vergangenen Jahr waren es nur 86.“

Die Kreismeister

im Überblick

W08 und jünger, 1000 Meter: Nola Kramer (MTV Vechelde, 4:06 min).

W09, 1000 Meter: Fiona Henze (LG Peiner Land, 4:21 min).

M08 und jünger, 1000 Meter: Jonte Volling (SV Lengede, 4:08 min).

M09, 1000 Meter: Jonas Kumpfe (TSV Mehrum, 3:56 min).

MU10, 1000 Meter: Mannschaft LG Peiner Land (Frederic Herrose, Johannes Bock, Lukas Mittmann)

W10, 1000 Meter: Clara Seifert (SV Lengede, 3:57 min).

W11, 1000 Meter: Jayenne Marahrens (LG Peiner Land, 3:34 min).

WU12, 1000 Meter: Team MTV Vechelde (Nele Kramer, Laura Mecke sowie Cara Lippold).

W12, 1000 Meter: Lisa Marie Horand (LG Peiner Land, 3:52 min).

W13, 1000 Meter: Jule Langhoff (TSV Mehrum, 3:36 min).

W14, 1360 Meter: Greta Blasig (TSV Mehrum, 5:13 min).

M10, 1000 Meter: Mika Bendorf (TSV Mehrum, 3:46 min).

M11, 1000 Meter: Malte Kauffmann (SV Lengede, 3:44 min).

M13, 1360 Meter: Timon Bendorf (TSV Mehrum, 6:18 min).

M15, 2200 Meter: Moritz Deibel (SV Lengede, 8:30 min).

MU18, 2720 Meter: Marten Müller (TSV Mehrum, 10:12 min).

Senioren M50, 5440 Meter: Frank Weisgerber (SpVgg Groß Bülten, 22:33 min).

Männer, 5440 Meter: Philipp Weber (LG Peiner Land, 19:23 min).

Alle weiteren Ergebnisse sind unter www.lgpeinerland.de zu finden.

Von Redaktion

Mehrere Jahrzehnte ist es her, dass im Peiner Bürger-Jäger-Heim Box-Wettkämpfe vor einigen hundert Zuschauern ausgetragen wurden. Am Sonntag kehrt der Box-Club 62 Peine an den Ort seiner größten Erfolge zurück. Er ist Ausrichter der Finalrunde der Landesjugendmeisterschaften. Elf Peiner Boxer steigen dabei in den Ring.

15.03.2019

Nun gilt´s: Wenn der VfB/SC Peine am Samstag die ebenfalls abstiegsgefährdete SG EBT Berlin zum Kellerduell in der 2. Badminton-Bundesliga erwartet, zählt für das gastgebende Schlusslicht nur ein Sieg. „Unser Ziel ist ein 5:2, damit die Berliner keinen Punkt bekommen“, sagt VfB/SC-Coach Heiner Brandes.

15.03.2019

Mit einem „Angstgegner“ bekommen es Vater Jahns Oberliga-Handballerinnen zu tun. Sie haben am Samstagabend die HSG Göttingen zu Gast, gegen die sie seit ihrer Oberliga-Zugehörigkeit immer hohe Niederlagen einstecken mussten.

15.03.2019