Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Nicolas Mulero holt gleich zweimal Gold
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Nicolas Mulero holt gleich zweimal Gold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 22.08.2018
Nicolas Mulero (LG Peiner Land) siegte sowohl über die 80 Meter Hürden als auch im Weitsprung. Die Frauen-Staffel der LG sprintete in die Top Ten Niedersachsens (von links): Marlen Weinert, Victoria Sack, Lea Elligsen und Johanna Langenhoff. Quelle: Sack
Edemissen

Beste äußere Bedingungen, gute Resonanz und starke Leistungen: All das bot das von der LG Peiner Land ausgerichtete Edemissener Sommersportfest, bei dem mehr als 250 Leichtathletinnen und Leichtathleten aus der gesamten Region am Start waren.

Und Lokalmatador Nicholas Mulero (M14) zeigte, dass er die Sommerpause gut überstanden hat. Denn er benötigte für die 80 Meter Hürden lediglich 12,21 Sekunden und feierte damit gleich eine Bestleistung. Zudem gewann er den Weitsprung (5,44 m). Auch seinem älteren Bruder Alexander (U20) gelang ein Wiedereinstieg nach Maß. Er katapultierte sich in seiner Paradedisziplin, dem Weitsprung, im fünften Versuch auf sehr gute 6,57 Meter und sicherte sich damit überlegen den Sieg. In der gleichen Altersklasse überzeugte Phil Paszkowski mit persönlicher Bestleistung über die Stadionrunde – in 53,89 Sekunden gewann er konkurrenzlos.

Grund zur Freude hatte auch die 4x100-Meter-Staffel der LG-Frauen: Lea Elligsen, Marlen Weinert, Johanna Langenhoff und Victoria Sack durchliefen das Stadionrund in 52,22 Sekunden und schoben sich damit unter die Top Ten Niedersachsens. „Das war eine sehr gute Leistung – und da hat sich auch der Teamspirit gezeigt“, jubelte LG-Trainer Steffen Knoblauch. Insbesondere für Weinert wurde hierdurch der Tag erfolgreich abgerundet, da ihr zuvor bereits im Stabhochsprung ein persönlicher Rekord und der Sieg gelungen war (3,06 m). Gleiches galt für Johanna Langenhoff. Sie sicherte sich im Weitsprung mit persönlicher Bestleistung Rang eins (5,09 m). Zudem holte sie über 100 Meter Bronze (13,64 sek/persönlicher Rekord).

Auch die Jüngsten überzeugten. Im Dreikampf der W8 (50 m, Weitsprung und Ballwurf) landete Nola Kramer (MTV Vechelde) mit 719 Punkten auf Rang vier. Ihre ein Jahr ältere Vereinskameradin Hannah Adler erreichte mit 880 Zählern in ihrer Altersklasse Platz drei.

Ebenfalls 17 Teilnehmer starteten in der M8. Hier sammelte Jorne Klasen (LG Peiner Land) in den drei Disziplinen 690 Punkte und präsentierte seiner Familie anschließend stolz die Bronzemedaille. Bei den ein Jahr älteren Jungen kam Niklas Galler (SV Lengede) auf 726 Punkte – Lohn war ein souveräner Sieg.

Starke Leistungen lieferten auch die Mädchen in der W10 ab. 14 Starterinnen kämpften um die Platzierungen – und es ging richtig spannend zu, die Führung wechselte ständig hin und her. In der Endabrechnung verpasste Sinja Meyer (LG) den Sieg lediglich um 25 Punkte und musste sich mit Silber zufrieden geben. Knapp hinter ihr landeten Nele Kramer (1029) und Laura Mecke (993; beide MTV Vechelde) auf den Plätzen vier und fünf.

Ein richtig guter Wurf gelang dem elfjährigen Niels Reuter (LG Peiner Land). Er schleuderte das 80 Gramm schwere Wurfgerät auf überragende 46,50 Meter. Damit war sein Vorsprung so groß, dass er trotz der etwas schlechteren Leistungen im Sprint sowie im Weitsprung nicht mehr eingeholt werden konnte. Am Ende standen für Reuter 1038 Zähler sowie der erste Rang zu Buche. Sein Vereinskamerad Emil Almkermann folgte ihm mit 1009 Punkten auf dem zweiten Platz.

Von Redaktion

Sport Regional Leichtathletik, Bezirksmeisterschaft - Melissa Ullner und Niklas Hopps holen den Titel

Glänzende Ausbeute: Bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften in den Blockwettkämpften überzeugte der Nachwuchs der LG Peiner Land und des TSV Mehrum. Melissa Ullner (LG/W14) und Niklas Hoops (Mehrum) holten in Bad Harzburg Gold, zudem gab es dreimal Silber.

21.08.2018

Handball-Landesligist SG Zweidorf/Bortfeld hat seine Testspielserie mit einer Niederlage beendet. Gegen den Verbandsliga-Aufsteiger und Lokalrivalen MTV Groß Lafferde setzte es eine 26:34-Niederlage. Anfang August hatten beide Teams bereits ein Testspiel gegeneinander bestritten, das gewann der MTV mit 29:23.

20.08.2018

Paul Kuhn wollte nicht nach Hawaii, weil es dort angeblich kein Bier gibt. Patrick Harms will nach Hawaii, weil es dort das legendärste und härteste Triathlon-Rennen der Welt gibt. Der 32-Jährige von den Tri-Speedys Peine hat beim Ironman in Hamburg das WM-Ticket gelöst – und deshalb beim Zieleinlauf nach einer 8:14,59-Stunden-Tortour gegrinst, obwohl es jetzt ganz schön teuer für ihn wird.

18.08.2018