Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Nachholspiel: SG Zweidorf/Bortfeld ist gefordert
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Nachholspiel: SG Zweidorf/Bortfeld ist gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 24.04.2018
Im Kampf um den Titel dürfen Gerrit Büüs und die SG Zweidorf/Bortfeld (rot) nicht beim Northeimer HC II stolpern. Quelle: Hartmut Butt
Bortfeld

Die Peiner Handball-Fans zählen die Tage bis zum Landesliga-Spitzenspiel zwischen der SG Zweidorf/Bortfeld und dem MTV Groß Lafferde am Samstag. Doch die Spieler der SG müssen dieses Spiel aus ihren Köpfen verdrängen, steht für den Tabellenzweiten doch Mittwoch noch eine schwierige Partie beim heimstarken Northeimer HC II auf dem Programm.

Northeimer HC II – SG Zweidorf/Bortfeld (Mittwoch, 20.30 Uhr). „Das ist eine knifflige Aufgabe“, sagt SG-Chef Sigurt Grobe. Die Gastgeber sind für ihre Heimstärke bekannt. Lediglich der MTV Moringen und die SG Spanbeck feierten Siege in Northeim. Auch Spitzenreiter Lafferde verlor beim HC. Auswärts zeigen die Northeimer ihr anderes Gesicht. So wie im Hinspiel in Bortfeld, das sie deutlich mit 15:38 verloren.

Die SG-Herren wissen, dass eine schwere Aufgabe auf sie wartet, alles passen muss. „Die Mannschaft ist fokussiert“, sagt Grobe. Trainer Michael Nechanitzky schonte beim Gastspiel in Lehre seine angeschlagenen Rückraumspieler Stephan Waltermann und Marcel Frühauf. Mit beiden Akteuren plant der Übungsleiter Mittwoch-Abend.

Nicht mit an Bord sein wird Fabian Gerstung. Seine Position als Linksaußen wird Nils Zakravsky einnehmen. Ebenfalls fehlen wird Maximilian Duschek, der nach seiner blauen Karte in Lehre gesperrt ist. „Eines ist sicher: Wenn wir in Northeim gewinnen wollen, dürfen wir uns keine Schwächephase erlauben, müssen konsequent unsere Möglichkeiten nutzen“, sagt SG-Chef Sigurt Grobe.

Von Hartmut Butt

Sport Regional Handball-Regionsliga Frauen - HSV hat den Titel so gut wie sicher

Während der HSV Vechelde-Woltorf nach dem 25:15 gegen Schladen die Meisterschaft in der Regionsliga nur noch theoretisch zu nehmen ist, sind die Handballerinnen des MTV Vater Jahn Peine II nach dem 18:22 gegen das bisherige Schlusslicht MTV Braunschweig III sportlich abgestiegen.

24.04.2018

Mit einem am Ende souveränen 24:16 gegen den Verfolger Velpke haben die Regionsoberliga-Handballerinnen der SG Zweidorf/Bortfeld II vorzeitig die Meisterschaft eingefahren. Die SG Adenstedt muss nach dem 15:24 gegen Ehmen dagegen weiter um den Klassenerhalt bangen.

24.04.2018

Stärke bewiesen hat Tabellenführer MTV Groß Lafferde. Vor heimischem Publikum deklassierte der Handball-Landesligist im Derby die HSG Nord Edemissen mit 39:21 (22:11) und verteidigte die Tabellenspitze. Mit jeweils sieben Toren trugen die Rückraum-Asse Tino Mrasek und Felix Büttner entscheidend zum Erfolg bei.

23.04.2018