Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Nach Standpauke dreht Edemissen auf
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Nach Standpauke dreht Edemissen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:08 08.12.2009
Duell der überragenden Spielerinnen: Katharina Buchholz (HSG Nord Edemissen) behielt nicht nur in dieser Szene gegen Moira Quedenbaum (Wacker Osterwald) die Oberhand. Quelle: bt
Anzeige

Wacker Osterwald – HSG Nord Edemissen 23:30 (13:13).

In der Halbzeitpause wurde es laut in der Edemissener Kabine. Trainer Timo Liepelt monierte die hohe Anzahl an technischen Fehlern und mangelnde Aggressivität in der Abwehr. Diese zwei Punkte waren ursächlich für den zwischenzeitlichen Vier-Tore-Rückstand (4:8), der Liepelt veranlasste, eine Auszeit zu nehmen, in der er sein Team noch einmal neu einstellte und motivierte. Mit Erfolg: Kreisläuferin Jennifer Borchard glich zum 10:10 aus und Katharina Buchholz warf die Führung heraus.

Nach der Pause sahen die rund 60 Zuschauer eine hoch konzentrierte HSG-Mannschaft, die durch einen vierminütigen Zwischenspurt auf 18:13 davonzog. „In dieser Phase haben wir sehr gut verteidigt“, freute sich Trainer Timo Liepelt. Wacker fand gegen die sehr geschickt verschiebende Gästeabwehr kein Mittel, verlor die Bälle und lud den Gegner zu Tempogegenstößen ein. Die Heimmannschaft verkürzte zwar noch einmal auf 17:19, doch näher ließen die A-Jugendlichen aus Edemissen den langjährigen Titel-Konkurrenten nicht mehr herankommen.

Angetrieben von einer in der zweiten Halbzeit überragenden Katharina Buchholz baute die HSG den Vorsprung auf acht Tore zum 28:20 aus. In der zweiten Halbzeit wussten die Gäste auch spielerisch zu überzeugen. Immer wieder wurden von Ivonne Krängel und Katharina Buchholz die Außenspielerinnen geschickt angespielt. Auf der rechten Seite profitierten Svenja Berkhoff und Sandra Dietrich davon, auf der linken Seite Delia Ewert-Schönstein.

Abwehr und Torfrau ließen nach der Pause nur zehn Gegentreffer zu. Frauke Kemmer hatte ihr Team vor allem in der ersten Halbzeit im Spiel gehalten und war so wesentlich am Erfolg beteiligt.

HSG Nord: Kemmer (Tor); Buchholz (9/1), Berkhoff (4), Ewert-Schönstein (4), Geier (4), Krängel (3), Dietrich (3), Rangnick (1), Svenja Meyer (1), Borchard (1).

bt

Die Luftpistolen-Schützen des SB Broistedt haben ihr Ziel erreicht. Durch zwei Siege am letzten Wettkampftag der Nordgruppe der Luftpistolen-Bundesliga in Hannover qualifizierten sie sich für die Endrunde in Coburg. Dort kommt es im Februar zum Kracherduell gegen Titelverteidiger SV Kelheim-Gmünd.

07.12.2009

Mit 30:24 haben die Regionsoberliga-Handballer des MTV Vater Jahn Peine am Sonnabend ihr Heimspiel gegen den TSV_Salzgitter gewonnen. Das Team kletterte dadurch auf den dritten Platz, steht aber nun ohne Trainer da. MTV-Coach Thomas Michelmann hat nach dem letzten Spiel der Hinrunde seinen Rücktritt erklärt.

07.12.2009

Pavel Mokrys ist nicht nur ein guter Hochspringer. Mit Klaviermusik leitete der 15-Jährige die Sportlerehrung der Leichtathletik-Gemeinschaft Peiner Land in der Edemisser Drachenstark-Schule ein. Die LG blickte auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurück. 2 Deutsche- und 4 Norddeutsche Meistertitel, 14 Landesmeistertitel, 35 Bezirksmeistertitel und 109 Kreismeistertitel errangen die Athleten.

06.12.2009
Anzeige