Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Mit einem Auswärtssieg zum Titel

Fußball-Bezirksliga 3 Mit einem Auswärtssieg zum Titel

Im letzten Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga 3 hält GW Vallstedt alle Trümpfe in der Hand. Mit einem Sieg bei Viktoria Woltwiesche könnten die Vallstedter heute ihren Vorsprung auf Verfolger VfR Langelsheim auf fünf Punkte erhöhen.

Viktoria Woltwiesche – GW Vallstedt . Tabellenführung übernommen und der ärgste Verfolger kassiert zwei Niederlagen in Folge: GW Vallstedt hat mit dem Sieg bei der FG Vienenburg/Wiedelah das Tor zur Meisterschaft und zum Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga weit aufgestoßen.

Dennoch: „Vier Spieltage vor dem Saisonende dürfen wir keine Schwächen zeigen“, drückt Vallstedts Trainer Assem Leila vor dem Nachbarschaftsderby bei Viktoria Woltwiesche auf die Euphoriebremse. Er möchte gerne den nächsten „Bigpoint“ setzen und so den Vorsprung auf Langelsheim bei drei noch ausstehenden Spielen in beruhigende Höhen treiben. Ein Ex-Vallstedter könnte den Gästen jedoch einen Strich durch die Rechnung machen.
Woltwiesches Spielertrainer Matthias Steinert Plagen vor der Auseinandersetzung mit seinem Ex-Verein jedoch große Personalsorgen. Dennis Nagel fehlte bereits bei Union Salzgitter (1:3). Steinert selbst musste kurz vor Schluss verletzt ausgewechselt werden. Auch die Torwartfrage ist noch nicht endgültig geklärt. Horaiske befindet sich im Urlaub und Reicht ist immer noch angeschlagen.

Keine guten Voraussetzungen für die Partie gegen den Tabellenführer. Hinzu kommt, dass die Mannschaft nach den englischen Wochen laut Steinert „ziemlich ausgepumpt ist“. Dennoch: „Wir werden uns wehren und alles versuchen, was in unseren Kräften steckt“, sagt Woltwiesches Trainer.

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional