Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Mit Pätz-Gala: Ölsburg siegt in Überzahl
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Mit Pätz-Gala: Ölsburg siegt in Überzahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 06.12.2018
Überzeugte mit druckvollem Tischtennis: Ölsburgs Holger Pätz gewann beide Einzel gegen Thiede. Quelle: Isabell Massel
Ölsburg

„Auch wenn Thiede nur zu fünft antrat, war es doch eine gute Mannschaftsleistung von uns“, fand MTV-Spitzenspieler Carsten Rook.

MTV Ölsburg – TSV Thiede 9:6 (32:28). Entscheidenden Anteil am Heimsieg hatte Ölsburgs oberes Paarkreuz. Denn Carsten Rook und Holger Pätz gewannen beide Einzel, Pätz gelang das in dieser Saison erstmals. Darüber freute sich auch Teamkollege Rook: „Holger hat sich wieder zurück gemeldet. Er musste zwar in beiden Einzeln in den Entscheidungssatz, gewann diese jedoch recht klar. Er bestimmte in beiden Matches mit seinem typisch druckvollen Spiel die Ballwechsel“, lobte er.

Mit 4:1 spielten sich die Ölsburger in Führung. „Trotzdem wurde es enger als erhofft“, bedauerte Rook. Das lag auch daran, dass Ölsburgs mittleres Paarkreuz komplett leer ausging. „Rüdiger Große hat sein Formtief noch immer nicht überwunden und konnte lediglich einen Satz gewinnen. Bernd Feddeck war angeschlagen und konnte sich nicht annähernd so bewegen, um sein Spiel aufzuziehen. Demzufolge war er chancenlos“, erklärte Spitzenspieler Rook das 0:4.

Im unteren Paarkreuz behaupteten sich die Ölsburger aber dank zweier kampfloser Siege mit 3:1. Den Erfolg perfekt macht Marcus Döring, der im Fünfsatz-Krimi gegen Maurice Geppert im Entscheidungssatz noch einmal rechtzeitig aufdrehte. Der MTV freute sich über einen im Vorfeld unerwarteten Erfolg, der trotz der Team-Weihnachtsfeier am Vorabend gelang. „Die hatte leichte Spuren bei dem einen oder anderen hinterlassen. Jedoch hatten die Thieder wohl ähnliche Sorgen“, verriet Rook schmunzelnd.

Zum Hinrunden-Abschluss erwarten die Ölsburger Samstag noch den TTC Berkum zum richtungsweisenden Derby. MTV-Neuzugang Tim Szendzielorz trifft dabei auf seinen Ex-Klub. „Wir haben die Chance, unser Punktekonto auszugleichen. Dazu muss allerdings ein Sieg her. Das wird, wenn man die letzten Leistungen der Berkumer betrachtet, alles andere als ein Selbstläufer. Ich denke, wir müssen uns noch einmal etwas steigern, um diese Chance nutzen zu können“, ahnt Rook.

Spiele: Carsten Rook/Rüdiger Große – Christian Böse/Mark Kuiff 3:2, Holger Pätz/Tim Szendzielorz – Lukas Domin/Jan-Patrik Stiller 2:3, Bernd Feddeck/Marcus Döring 3:0 kampflos, RookStiller 3:1, PätzDomin 3:2, Feddeck – Kuiff 0:3, Große – Böse 0:3, Döring 3:0 kampflos, Szendzielorz – Geppert 2:3, RookDomin 3:1, PätzStiller 3:2, Feddeck – Böse 0:3, Große – Kuiff 1:3, DöringGeppert 3:2, Szendzielorz 3:0 kampflos.

Von Christian Meyer

Die Landesliga-Volleyballerinnen der VSG Stederdorf/Wipshausen haben es bei ihrem wichtigen Heimspiel-Doppelpack gegen direkte Konkurrenten verpasst, auf den Abstiegsrelegationsplatz zu klettern. Der 3:0-Gala gegen Weende III folgte ein 0:3 gegen Verfolger MTV Braunschweig II. Genervt war die VSG von der alten Netzanlage in der Halle.

06.12.2018

Ohne Wechselspieler war nichts zu holen: Stark ersatzgeschwächt und mit einem unerwarteten Ausfall von Spielertrainer René Kupsch haben die Bezirksoberliga-Basketballer des TSV Edemissen ihr Heimspiel gegen Verfolger SC Weende-Göttingen II verloren. Personalknappheit wurde auch den Vöhrumern in der Bezirksklasse zum Verhängnis.

06.12.2018

Die C-Junioren der SG Zweidorf/Bortfeld standen gegen die körperlich stärkeren Northeimer in der Handball-Oberliga auf verlorenem Posten. Die Groß Lafferder B-Juniorinnen holtensich mit Tempohandball einen klaren Sieg.

06.12.2018