Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mit Fred Feuerstein zum Titel

Twirling Mit Fred Feuerstein zum Titel

Yabba Dabba Doo! Mit ihrer Choreografie zum Fred-Feuerstein-Filmsong „Meet the Flintstones“ hat das Junior Dance Twirl Team des TV Klein Ilsede die Deutsche Meisterschaft gewonnen.

Voriger Artikel
VfB stark im Spitzenspiel
Nächster Artikel
Block-Riesen halten MTV Stederdorf auf

Die Majoretten des TV Klein Ilsede in ihren Löwen- und Steinzeit-Kostümen.

Quelle: privat

Alles andere als steinzeitlich war der Auftritt der „Flintstones“-Gruppe bei den Titelkämpfen im westfälischen Dülmen. Die sieben- bis elfjährigen Mädchen überzeugten die Jury mit Hebefiguren, Bocksprüngen und fingerfertiger Akrobatik mit dem Stab. Die Klein Ilsederinnen ließen ihr nur zwölf Millimiter dickes Sportgerät zwischen den Fingern kreisen, warfen es während ihrer Gymnastik-Einlagen in die Luft und fingen es sicher wieder auf. „Nur dreimal ist der Stab gefallen und die Mädchen waren sehr gleichmäßig bei ihren Figuren“, lobte Trainerin Fabienne Döring. Hauchdünn mit 0,2 Punkten Vorsprung gewannen die Klein Ilsederinnen vor der ebenfalls gut aufgelegten Stadtgarde Bochholt. Zum erfolgreichen „Flintstones“-Team gehören Gina Fonfara, Lina Friesdorf, Celina Kamlah, Celine Menzel, Gianna Olivetti und Sophie Rieck.

Wer schleicht denn da wie ein Raubtier über den Hallenboden? Mit ihrer Choreografie zum Musical „König der Löwen“ belegte das Klein Ilseder „Lion King“-Team den vierten Platz bei den Junior Dance Twirl-Mannschaften. Auch damit waren die Trainerinnen Fabienne Döring und Katrin Mundt hochzufrieden. „Für viele Mädchen war es schließlich die erste Meisterschaft“, betonte Döring. Am Erfolg beteiligt waren Clara Ebeling, Celine Faltz, Alisa und Melissa Gazzo, Jolina Harms, Selina Helle und Jacqueline Tabul.

Nur knapp den Titel verpasst hat das Klein Ilseder Junior PomPon Team „Grease“. Gina Fonfara, Lina Friesdorf, Celine Faltz, Jolina Harms, Selina Helle, Celina Kamlah, Celine Menzel und Sophie Rieck sicherten sich die Deutsche Vizemeisterschaft.

Strasssteine aufkleben, Kostüme schneidern, Zöpfe ins Haar flechten, Schnurrhaare aufschminken – großen Anteil am Erfolg der Mädchen hatten auch deren Eltern. „Sie haben ihre Kinder tatkräftig unterstützt“, lobte Fabienne Döring. Das gute Abschneiden hat einige Klein Ilsederinnen ermutigt, im kommenden Jahr auch im Einzelwettbewerb anzutreten.

Christian Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.