Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Meistertrainer Magath geht TV Klein Ilsede ins Netz

PAZ-Sport-Adventskalender Meistertrainer Magath geht TV Klein Ilsede ins Netz

Das 11. Türchen. Türchen für Türchen dem Heiligen Abend ein Stück näher: Die PAZ-Sportredaktion verkürzt die Wartezeit aufs Christkind mit einem Adventskalender, der gefüllt ist mit Fotoschätzen aus dem Archiv. Heute: Felix Magath gibt einen aus.

Voriger Artikel
Vechelde arbeitet an einem Hexenkessel
Nächster Artikel
Fußball am Wochenende

Zu Besuch beim TV Klein Ilsede, Felix Magath 1998.

Quelle: Sven Diestelhorst

6. September 1998: Nein, es waren keine Medizinbälle, die Felix Magath den Kreisklassen-Fußballern des TV Klein Ilsede als Gastgeschenk mitgebracht hatte. Vier Tornetze überreichte der Bundesliga-Trainer dem TV-Platzwart Carsten Michelmann in der Halbzeitpause des Punktspiels der Klein Ilseder gegen Wacker Wense. Bereits ein Jahr zuvor war der Fußball-Europameister und Landespokal-Sieger mit dem Hamburger SV dem Klein Ilseder Klub ins Netz gegangen. Magath unterschrieb einen Mitgliedsantrag. Den Kontakt hatte der damalige Klein Ilseder Trainer Hubert Meyer (links) hergestellt. Der Journalist arbeitete für das Fußball-Magazin „kicker“ und ist mit Magath befreundet.

Der prominente Zuschauer trieb die TV-Kicker zu Höchstleistungen an. Magath verfolgte die Partie auf der Klein Ilseder Ersatzbank und sah einen 3:1-Sieg „seines“ Teams. Sami Berisha (2) und Volker Koch hatten die Tore erzielt. „Gratuliere Jungs, die erste Runde geht auf mich“, sagte Magath, der damals übrigens keinen Bundesliga-Klub trainierte. Den 1. FC Nürnberg hatte er kurz zuvor vom Tabellenende der 2. Liga in die Eliteliga geführt, trat wegen Differenzen mit dem Vorstand allerdings von seinem Amt zurück. Wenige Wochen nach seinem Ausflug nach Klein Ilsede heuerte Magath beim SV Werder Bremen an. Es folgten Engagements bei Eintracht Frankfurt und dem VfB Stuttgart. Seinen ersten Meistertitel als Trainer gewann er mit dem FC Bayern München, seinen dritten in der vergangenen Saison mit dem VfL Wolfsburg.

Damit schaffte die HSV-Legende etwas, was nur fünf weitere Fußballer erreicht haben – als Spieler und Trainer die Meisterschale zu holen. Inzwischen coacht der begeisterte Schach-Spieler und Vater von sechs Kindern den FC Schalke 04. Und zahlendes Mitglied beim TV Klein Ilsede ist er noch immer.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.