Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Mehr Fans, mehr Qualität: Vallstedt feiert Derby-Sieg
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Mehr Fans, mehr Qualität: Vallstedt feiert Derby-Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 11.02.2019
Vallstedts Zuspieler Stefan Saltzmann (Nummer 6) glückten im Derby überraschende Blockpunkte. Quelle: Ralf Büchler
Vallstedt

„Wir haben deutlich mehr Druck im Aufschlag ausgeübt, den Block besser gestellt und weniger Fehler gemacht als der Gegner“, stellte Co-Kapitän Wendt erfreut nach dem Sieg gegen seinen Ex-Klub fest.

MTV Gifhorn – SV Grün-Weiß Vallstedt 0:3 (14:25, 23:25, 17:25). Nicht nur in der Tabelle lagen die Vallstedtern vorn, auch bei der Anzahl der Anhänger. „Unsere Fans haben ein Heimspiel aus der Partie gemacht. Es war cool zu sehen, wie viele Vallstedt-Schals da im Publikum waren. So etwas gibt immer Auftrieb, da willst du auch Leistung abliefern“, sagte GW-Außenangreifer Oliver Wendt.

Nur im zweiten Satz hatten die Vallstedter etwas zu kämpfen. Doch das lag weniger am Gegner als am eigenen Übermut. „Wir haben sehr viele Angaben ins Aus geschlagen, mindestens acht waren es, das war echt brutal“, verriet Wendt. Interimstrainer Mikhail Kontshevski reagierte mit einer Auszeit. Und die zeigte Wirkung: Die Vallstedter reduzierten das Risiko und gestatteten es den Gifhornern auch mal, selber Fehler zu machen. So gelang noch die Wende zum 25:23-Erfolg.

Bestnoten bei den Vallstedtern hatten sich Jonas Stroth und Adrian Quistorff verdient, die gefühlt rund 90 Prozent der Annahmen erledigten – und das souverän lösten. GW-Trainer Kontshevski nutzte die Partie zudem noch zum Testen. Unter anderem sollte Elias Messerschmidt auf der Zusteller-Position Erfahrung sammeln – und machte seine Sache gut. Für den größten Jubel bei den Vallstedtern sorgte allerdings Zuspieler Stefan Saltzmann. „Er ist nicht der Höchste im Block, trotzdem gelangen ihm zwei direkte Blockpunkt. Das war für ihn ein echtes Highlight“, verriet Wendt.

Von Christian Meyer

Die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld sind mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet. Das 28:29 gegen Spitzenreiter HSV Warberg/Lelm war zugleich die erste Heimniederlage in dieser Saison. Einen Sieg fuhr dagegen die HSG Nord Edemissen gegen die HSG Langelsheim ein.

11.02.2019

Sie wollten endlich ihren Geismar-Fluch besiegen, doch daraus wurde nichts: Die Handballer des Verbandsliga-Aufsteigers MTV Groß Lafferde verloren ihr Auswärtsspiel beim Angstgegner 29:35 und setzten damit ihre Niederlagenserie in der Geismarer Halle fort. Abteilungs-Leiter Steffen Slabon monierte vor allem die Einstellung seines Teams.

11.02.2019

Ihren 23. Geburtstag hatte sich Badminton-Ass Nadine Cordes vom Peiner Zweitligisten VfB/Ski-Club anders vorgestellt. Aus dem erhofften Geschenk im Heimspiel gegen Sterkrade wurde nichts, die Peiner verloren das wichtige Kellerduell mit 2:5 und rutschten auf den letzten Platz ab. Und die siebte Verletzung folgte auch noch: Es erwischte Florentine Schöffski.

11.02.2019