Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Marie Flor auf Rekordjagd
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Marie Flor auf Rekordjagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 08.10.2009
Starklar: Marie Flor auf dem Starblock im Remscheider Sportbad.
Anzeige

„Das schaffte eine einmalige Atmosphäre. Es handelt sich um ein echtes Vorzeigeprojekt in Sachen Integration, das hoffentlich viele Nachahmer finden wird“, lobte Maries Mutter Karola Flor die Veranstaltung.

Die körperbehinderte Marie aus Oberg erschwamm mit ihren Leistungen frühzeitig die Qualifikation für die Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin. Die größte europäische Schwimmveranstaltung für Behinderte findet im Juni 2010 statt. In der Brust-Disziplin bewältigte Marie die 50 Meter in 1:02,37 Minuten, die 100 Meter in 2:15,69 Minuten sowie die 200 Meter in 4:56,60 Minuten. Die 50 Meter Freistil kraulte sie in 52,07 Sekunden. „Über 50 Meter Rücken hat Marie sogar einen Rekord in ihrer Startklasse erreicht, leider wurde er nicht angemeldet“, bedauerte Karola Flor.

Der erst vor kurzem zum Peiner Schwimmverein gekommene geistigbehinderte Herbert Krüger (29) hat über 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil mit guten Leistungen in den offenen Wertungen einen 24. und 52. Platz belegt. Beide freuen sich jetzt auf die im November in Wuppertal stattfindenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Behinderten. Hier möchte sich auch Herbert für die Internationale Deutsche Meisterschaft in Berlin qualifizieren. Marie hat sich vorgenommen, ihre Zeiten über 100 und 200 Meter Freistil sowie im Rückenschwimmen so zu verbessern, dass sie auch in diesen Disziplinen in Berlin starten darf.

rd

Seine starke Form bestätigt Kreismeister Simon Friedrich bei den Bezirksmeisterschaften. In Bad Lauterberg schwimmt er zu fünf Medaillen.

08.10.2009

Verbandsliga Frauen

Sonnabend

VSG Bodenst./Salzd. II – VSG Hannover

VSG Bodenst./Salzd. II – USC Braunschweig II

08.10.2009

Abstiegsgefährdet sind die Fußball-Bezirksoberligisten VfB Peine und GW Vallstedt. Die Grün-Roten als derzeit Vorletzter etwas mehr, Grün-Weiß als Tabellenachter etwas weniger. Die beiden Peiner Teams haben sich einen denkbar ungünstigen Zeitpunkt für ihren Aufstieg ausgesucht. Denn: In der kommenden Saison können wegen der Fusion beider niedersächsischer Oberligen aus der Bezirksoberliga Braunschweig bis zu sieben Mannschaften absteigen. So schlimm werde es aber nicht kommen, sagt Wolfgang Reese, Spielauschuss-Vorsitzender des Fußball-Bezirkverbands Braunschweig.

07.10.2009
Anzeige