Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Lucas Gredner erfolgreichster Spieler

Badminton, 25. Eulen-Cup in Peine Lucas Gredner erfolgreichster Spieler

Erneut einer großen Resonanz erfreute sich der vom VfB/SC Peine ausgerichtete Eulencup: 301 Starter verzeichneten die Organisatoren bei diesem Badminton-Wettbewerb, den Dirk Osten vor 25 Jahren ins Leben gerufen hat. Mit zwei Titeln war diesmal Lucas Gredner vom Ausrichter erfolgreichster Spieler.

Voriger Artikel
Ein Hase und ein Igel sollen Kinder fit machen
Nächster Artikel
XXL-Logo in Dungelbeck bringt VfL Wolfsburg Glück

Erfolgreich: Lucas Gredner (VfB/SC Peine) gewann beim Eulen-Cup in der A-Klasse den Mixed- und den Doppel-Wettbewerb.

Quelle: Ralf Büchler

Peine. Erneut einer großen Resonanz erfreute sich der vom VfB/SC Peine ausgerichtete Eulencup: Aus elf Bundesländern waren Spieler und Spielerinnen nach Peine gereist, um bei diesem Badminton-Turnier in vier Spielklassen um die begehrten großen Wandereulen zu kämpfen: 301 Starter und Starterinnen verzeichneten die Organisatoren bei diesem Wettbewerb, den Dirk Osten vor 25 Jahren ins Leben gerufen hat.

Entsprechend ließ es Osten sich auch nicht nehmen, beim Jubliäums-Turnier selbst aufzuschlagen. Und bei seiner 25. Teilnahme war der Routinier auch erfolgreich, denn im Mixed der Klasse B belegte er zusammen mit Stephanie Winter (ebenfalls VfB/SC Peine) den Silber-Platz. Erfolgreichster Akteur war Lucas Gredner vom Ausrichter. Denn er gewann in der A-Klasse sowohl im Doppel (mit dem Vechelder Wolf-Dieter Papendorf) als auch im Mixed (mit Katrin Schadlowski/Wittorf) den Titel. „Lucas hat richtig stark gespielt“, lobte Mit-Organisatorin Sylvia Ihle.

Zudem nutzten weitere Peiner den Heimvorteil, holte doch der VfB/SC 3,5 Eulen. „Damit waren wir der erfolgreichste Verein – ein schöner Erfolg“, sagte Ihle. Aber auch die sportliche Bilanz der Vechelder konnte sich sehen lassen, sicherten sie sich doch 2,5 Eulen, eine ging an Union Groß Ilsede: Im gemischten Doppel der Klasse D gaben Maurice und Jaqueline Heß der Konkurrenz das Nachsehen.

Aber nicht nur mit dem Abschneiden ihres Teams war Ihle zufrieden, sondern auch mit dem Niveau der Spiele.„Es gab viele gute und auch sehr spannende Partien“, erklärte sie. „Schöne war ebenfalls, dass es viele neue Teilnehmer gab.“

Ein Erfolg sei auch wieder die abendliche Players-Party gewesen, berichtete sie. Wie vor zwölf Monaten wurde erneut bis in die frühen Morgenstunden gefeiert – die ganz Harten mussten dann gleich um 9 Uhr die ersten Bälle in den Einzeln aufschlagen.

Fazit: „Es war wieder eine tolle Veranstaltung. Wir sind rundum zufrieden – und wir freuen uns jetzt schon alle auf den 26. Eulencup“, sagte Sylvia Ihle.

Sieger und Peiner Platzierungen unter den Top vier:

A-Klasse

Herren-Einzel: 1. Andreas Becker (VfB/SC Peine), 2. Nils Rodefeldt (TV Metjendorf), 3. Philipp Dziosa (VfB/SC). Mixed:

1. Lucas Gredner/Katrin Schadlowski (VfB/SC/BW Wittorf), 2. Wolf-Dieter Papendorf/Nadine Cordes (SG Vechelde/Lengede/VfB/SC), 3. Lukas Behme/Carina Hingst (VfB/SC), 4. Frank Juchim/Anja Buchert (VfB/SC). Damen-Doppel: 1. Nadine Cordes/Carina Hingst (VfB/SC), 2. Lisa Behme/Katrin Schadlowski (VfB/SC/Wittorf), 3. Bea Kühne/Karen Radke (VfB/SC/BV Gifhorn). Herren-Doppel: 1. Lucas Gredner/Wolf-Dieter Papendorf (VfB/SC/Vech./Lengede), 2. Frank Juchim/Lukas Behme (VfB/SC), 3. Patrick Thöne/Damian Kibler (BV Gifhorn).

B-Klasse

Damen-Einzel: 1. Kayo Hollander-Tateishi (SportSpass Ballers HH). Herren-Einzel: 1. Yanik Zahmel (SG Vechelde/Lengede). Mixed: 1. Simon Juras/Annika Borchard (MTV Vechelde), 2. Dirk Osten/Stephanie Winter (VfB/SC), 3. Patrick Beißner/Laura Begemann (TSV Bad Eilsen), 4. Johannes Walbaum/Denise Kirchhof (VfB/SC). Damen-Doppel: 1. Sabrina Hampe/Maren Snehotta (SC Salzgitter/BV Gifhorn). Herren-Doppel: 1. Harms Wendler/Qi Zhao (SC Salzgitter).

C-Klasse

Damen-Einzel: 1. Alina Schaper (SuS Sehnde). Herren-Einzel: 1. Marko Schmolke (Victoria Lauenau). Mixed: 1. Claudius Stolle/Nina Jakob (MTV Harsum), 2. Luca Miszewski/Angelina Meyer (SG Vech./Lengede/BW Schmedenstedt). Damen-Doppel: 1. Cynthia Rühl/Nina Inderthal (VfB Erda). Herren-Doppel: 1. Marcel Adam/Claudius Stolle (TSV Kremperheide), 2. Michael Stern/Christian Stautz (TSV Sierße/Wahle), 3. Maurice Heß/Uwe Heß (VT Groß Ilsede).

D-Klasse

Damen-Einzel: 1. Merle Weber (SuS Sehnde). Herren-Einzel: 1. Lion Szews (SC Salzgitter), 2. Sebastian Kretschmer (VfB/SC Peine). Mixed: 1. Maurice & Jaqueline Heß (VT Groß Ilsede), 2. Andreas Niedermeyer/Cordula Kurs-Springer (Adler Hämelerwald). Damen-Doppel: 1. Emilia & Enrica Wegener (TK Berenbostel). Herren-Doppel: 1. Jürgen Schaper/Alexander Wachtel (SuS Sehnde/TSV Burgdorf), 2. Dennis & Sascha Mauritz (VfB/SC Peine), 3. Thomas Prendel/Jan Freytag (Neustadt), 4. Steven Möller/Marcel Heß (SG Groß Ilsede/Edemissen).

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.