Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Lieckfeldt schießt den VfB Peine zum Titel

Fußball-Stadtmeisterschaft Lieckfeldt schießt den VfB Peine zum Titel

Zum 26. Mal wurde die Fußball-Stadtmeisterschaft für Herrenmannschaften ausgetragen. Wie im Vorjahr setzte sich bei der Neuauflage des Endspiels die Elf des VfB Peine beim Veranstalter TSV Bildung durch.

Es war der siebte Titel bei neun Finalteilnahmen für den VfB. Für den Verlierer war es die vierte Finalteilnahme in Serie. Nach zweimaligem Titelgewinn setzte es nun die zweite Niederlage in Folge für den Ausrichter.

VfB Peine – TSV Bildung Peine 2:0 (0:0). Gut 200 Besucher sahen in einem spannenden Vergleich einen verdienten Sieg für den Bezirksligisten. Der VfB wirkte geschlossener, kombinierte gefällig, nur Torchancen blieben im ersten Spielabschnitt Mangelware.

Lediglich Neuzugang David Lieckfeldt tauchte dreimal gefährlich vorm Gehäuse von Bildung-Torwart Mirko Deneke auf. Zunächst lupfte er den Ball über den Bildung-Keeper aber auch über das Tor hinweg (20.). Als Lieckfeldt drei Bildung-Akteure ausgespielt hatte, donnerte er aus 18 Metern den Ball gegen die Querlatte (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff traf der VfB-Angreifer nur das Außennetz.

Glück hatte VfB-Torwart Danny Baumgart als Bildungs agilster Spieler, Nils Querfurth, nach einem Angriff über die rechte Seite (30.) das Spielgerät nur knapp am langen Pfosten vorbeizog.

In der zweiten Halbzeit wirkte der VfB zunächst entschlossener und zielstrebiger. Lieckfeldt bewies seine Torjägerqualitäten nur vier Minuten nach Wiederbeginn. Bildung packte danach kämpferische Qualitäten aus, drängte mit Macht auf den Ausgleich.

Ein Kopfball aus kurzer Entfernung von Marek Gawlista (67.) verfehlte nur knapp das Ziel. Als Querfurth (70.) aus etwa zehn Metern abgezogen hatte, beförderte VfB-Verteidiger Corbin Doppelhammer den Ball vor dem Überqueren der Torlinie zur Ecke.

Lieckfeldt brachte mit seinem zweiten Treffer (79.) den VfB endgültig auf die Siegerstraße. In der Schlussphase bewies VfB-Keeper Baumgart, dass auf ihn Verlass ist. Zunächst wehrte er einen Kopfball von Gawlista ab und nur wenig später entschärfte er einen weiteren Kopfball, diesmal vom aufgerückten Bildung-Abwehrchef Thomas Happe.

Tore: 1:0 und 2:0 Lieckfeldt (49., 79.)

VfB Peine: Baumgart – Doppelhammer, Otte, Elma, Turek, Bode, Bel Aich, M. Duda, Lieckfeldt, B. Duda, Demir, Tosun, Amone, Rachidi, Omar, Yasti.

TSV Bildung Peine: Deneke – Salucu, Happe, Celiktiv, Lebuser, Paulmann, Felka, Zimbalist, Kocak, M. Gawlista, Querfurth, Schulze, Mauke, Kahnt.

ge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine