Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -10 ° Schneeschauer

Navigation:
Lengeder Minis mit Puste

Lafferder Jugendturnier Lengeder Minis mit Puste

100 Jugend-Handball-Teams auf 6 Kleinfeld-Plätzen: Wurf auf Wurf ging es bei den Jugend-Turnieren um den Fuhse-Cup des MTV Groß Lafferde.

Voriger Artikel
Sportfreunde Vöhrum rutschen nicht aus
Nächster Artikel
Wiebke Schernich startet international

Die B-Jugend Vechelde/Woltorf (beim Wurf) im Spiel gegen Turniersieger Burgdorf.

Weibliche A-Jugend

B-Jugend-Oberligist Barsinghausen setzte sich auch bei den Älteren durch. Knapp mit 6:5 setzte sich das Team im Finale gegen den Landesligisten Bergen durch. Landesligist MTV Groß Lafferde holte Platz drei durch einen 10:6-Sieg gegen SG Ost Himstedt/Bettrum.

Weibliche C-Jugend

Der einzige Landesligigist, der TuS Altwarmbüchen, musste hart kämpfen. Das Finale gewann das Team mit 5:4 gegen Barsinghausen. Die SG Ost erreichte durch einen 9:5-Sieg gegen Ilsede Platz drei.

Weibliche D-Jugend

Stärkster Peiner Vertreter war die HSG Ilsede. Sie verpasste zwar das Endspiel nach dem 8:10 gegen DJK BW Hildesheim, setzte sich aber mit 10:6 im Spiel um Platz drei gegen Schöppenstedt durch. Den Turniersieg holte Hildesheim durch ein 5:4 gegen Bergen.

Weibliche E-Jugend

Der Nachwuchs des Gastgebers zog durch ein 4:1 gegen Schöppenstedt ins Endspiel ein. Dort hatte allerdings die hannoversche Spielgemeinschaft HSV Nordstars in der Schlussphase die größeren Reserven, gewann 3:1.

Männliche A-Jugend

Oberligist TSV Burgdorf beherrschte die Konkurrenz nach Belieben. Im Finale ließ das Team dem MTV Vater Jahn Peine beim 12:6 keine Chance. Die Peiner hatten das Endspiel durch einen Sieg im Siebenmeterwerfen gegen Rhumetal erreicht.

Männliche B-Jugend

Oberligist TSV Burgdorf stürmte regelrecht zum Sieg, setzte sich zuerst gegen Oberligist Barsinghausen klar mit 15:4 durch und fegte den MTV Braunschweig im Endspiel mit 16:6 vom Feld. Der MTV Vater Jahn Peine verlor das Spiel um Platz drei mit 7:10 gegen Barsinghausen.

Männliche C-Jugend

Der VfL Hameln beherrschte das Turnier, gewann das Finale mit 10:7 gegen den einzigen Landesligisten Barsinghausen. Den dritten Platz warf Hamelns Zweite heraus, die DJK BW Hildesheim mit 12:7 besiegte. Die Peiner Vertreter landeten im Mittelfeld: Groß Lafferde (5.), HSG Nord (6.), HSG Ilsede (8.).

Männliche D-Jugend

Im stärksten Teilnehmerfeld verpasste der Gastgeber beim 6:7 gegen Burgdorf I nur knapp den Einzug in die Platzierungsspiele. Das Turnier gewann Rosdorf/Grone durch ein 8:5 gegen Harsum. Platz drei sicherte sich Burgdorf durch ein 7:6 gegen Liebenburg/Salzgitter.

Männliche E-Jugend

Burgdorf setzte seinen Siegeszug fort, gewann das Finale mit 5:2 gegen Gifhorn. Dritter wurde Barsinghausen durch ein 6:1 gegen Altwarmbüchen.

F-Junioren

„Große Begeisterung und vielversprechende Leistungen“ – so fasste Henner Jähner vom MTV Groß Lafferde das Turnier der Mini-Handballer zusammen. Der TB Lengede hatte die größte Ausdauer und siegte vor Groß Lafferde I und II.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.