Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Lengede ist Tabellenführer

Fußball-Bezirksliga 3 Lengede ist Tabellenführer

Eine schwache Leistung reicht zum Arbeitssieg über Gebhardshagen. Mehr Mühe als erwartet: In der Fußball-Bezirksliga 3 wurde der SV Lengede im Heimspiel gegen GA Gebhardshagen seiner Favoritenrolle zwar gerecht, doch spielerisch sah nicht nur Trainer Thomas Mühl noch „viel Luft nach oben“.

Voriger Artikel
Fußball am Freitag
Nächster Artikel
Bei 1,90 Meter wird die Luft schon dünn

Der Glück-Auf-Spieler tritt hier dem Lengeder Dennis Mansfeld auf den Fuß. Jan Sgubisch (links) schaut sich die Szene an.

Quelle: cb

SV Lengede – SV GA Gebhardshagen 3:0 (2:0). „Wir haben einen Superstart hingelegt“, resümierte der Lengeder Trainer, doch den konnte seine Mannschaft lediglich zur frühen Führung durch Dominik Franke (5.) nutzen. Die Platzherren versäumten es, gegen eine laut Mühl „dünne Abwehrreihe“ nachzulegen.

Stattdessen nahmen die Lengeder den Schwung raus. Viel zu langsam und zu lässig trug der Favorit seine Angriffe vor. Die Folge: Bis kurz vor der Pause blieb es vor dem Gäste-Tor ruhig. Lediglich Adrian Mühls Volleyschuss (41.) sorgte für Aufregung, flog jedoch über das Tor. Umso überraschender dann das 2:0. Dennis Mansfeld brachte einen bereits abgewehrten Ball wieder vor das gegnerische Tor und Nico Nödler schob unbedrängt ein (44.).

Wer erwartet hatte, dass die Gastgeber nach der Pause zulegen, wurde enttäuscht. Viel zu hektisch und zerfahren trugen die Lengeder ihre Angriffe vor. Sie beschränkten sich darauf, das Ergebnis zu verwalten. Den Gästen hingegen fehlten die Mittel, um den Bezirksoberliga-Absteiger zu fordern. Erst als Torhüter Mathias Militschenko sechs Minuten vor dem Ende mit dem Herauslaufen zögerte, wurde es einmal brenzlig.

Im Gegenzug sorgte der eingewechselte Timothy Olszewski nach Vorarbeit von Dominik Franke für die endgültige Entscheidung. Trotz des klaren Erfolges sah Thomas Mühl Steigerungspotenzial: „Das war ein schlimmer Kick. Mit der Leistung werden wir uns auf Dauer nicht oben halten können.“

SV Lengede: Militschenko – Schendera, Willatowski, Hohlstein – Nödler, Hilger (58. Geisler), Mühl, Franke, Sgubisch – Mansfeld, Criscione (72. Olszewski).

Tore: 1:0 Franke (5.), 2:0 Nödler (44.), 3:0 Olszewski (85.).

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.