Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Lafferde hat nur anfangs Probleme: Sieg gegen Nienburg
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Lafferde hat nur anfangs Probleme: Sieg gegen Nienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 01.10.2018
Groß Lafferdes Georg Strub (rechts) steuerte drei Tore zum klaren Sieg gegen Nienburg II bei. Quelle: Isabell Massel
Gross Lafferde

Augenscheinlich schnell in neuer Umgebung Fuß gefasst haben die Handballer von Verbandsliga-Aufsteiger MTV Groß Lafferde. Denn sie räumten auch die Zweite der HSG Nienburg aus dem Weg und stehen nun mit 6:2-Punkten auf Tabellenplatz fünf.

MTV Groß Lafferde – HSG Nienburg II 33:23 (19:10). „Es war ein souveräner Sieg“, bilanzierte MTV-Co-Trainer Steffen Slabon, der den guten Saisonstart seiner Mannschaft relativierte. „Wir haben sechs Punkte gegen den Abstieg geholt. Die starken Gegner kommen erst noch.“

Gegen Nienburg hatten die Lafferder jedoch nur während der Anfangsphase Probleme (5:5, 9.). „Es lag an uns selbst. Wir warfen aus dem Rückraum zu unplatziert. Der gegnerische Torwart hielt fast alle Bälle“, erläuterte Slabon.

Doch die Seinen schüttelten die Schwächen ab, zogen auf 9:5 (13.) davon und erhöhten den Vorsprung bis zur Pause auf neun Tore. „Denn unsere Abwehr stand sicher, und die Angriffe haben wir gut zu Ende gespielt.“ Nach der Pause agierten die Lafferder ohne Spielmacher Georg Strub, der wegen Leistenschmerzen geschont wurde. „Auch ansonsten haben wir in der zweiten Halbzeit viel gewechselt.“

Das tat der Überlegenheit der Groß Lafferder keinen Abbruch, denn nach 45 Minuten führten sie uneinholbar 29:16. „Danach wurden wir leichtsinnig, haben unüberlegt abgeschlossen. Wären wir voll konzentriert geblieben, hätten wir höher gewonnen“, sagte Slabon, der einräumte, dass der Gegner unerfahren gewesen sei. „Die Nienburger sind sehr jung, noch jünger als unsere Mannschaft. Und wir haben schon einen Altersschnitt von nur 23 Jahren.“

Groß Lafferde: Lütgering, Härtel (Tor) – Mrasek (3), Marris (3), Kanning (2), Frühling (5), Schröder (1), Tillack (5), Strub (3), Büttner (3), Brunke, Kamradt (2), Preen (2/2), Reuter (4).

Von Jürgen Hansen

Ihre Doppel-Taktik ging auf, der Doppel-Poker des Gegners ging gründlich schief: Mit einem 9:7-Krimi-Sieg beim VfL Oker II ist Tischtennis-Bezirksoberliga-Rückkehrer MTV Ölsburg in die Saison gestartet. Drei von vier Doppeln hatte er in dem Krimi gewonnen. Ohne den wochenlang ausfallenden Fabian Spatz war Berkum dagegen chancenlos beim RSV II.

28.09.2018

Schwerstarbeit für Block und Abwehr erwartet Kapitän Torben Pätzold für seine Regionalliga-Volleyballer am Samstag. Der Spitzenreiter kommt! Doch die Vallstedter fürchten sich nicht vorm Drittliga-Absteiger, sie trauen sich eine Überraschung zu und setzen dabei auch auf Weißwurst-Hilfe. Sie servieren im Heimspiel bayrische Schmankerl.

28.09.2018

Ein Traumstart gelang den Keglern des Peiner Verbandsklassen-Aufsteigers KSG 82 in Delmenhorst: Mit einem 5:1 zum Auftakt hatten nur Optimisten gerechnet. Axel Hille schaffte zweimal das Top-Ergebnis für die Peiner, gegen Lohne gelangen ihm sogar 909 Holz.

28.09.2018